Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


14.05.2021 - Stadt Leverkusen


Christi Himmelfahrt: Viele Kontrollen und einige Bußgelder


Am gestrigen Feiertag, Christi Himmelfahrt, waren nachmittags wegen des schönen Wetters viele Leverkusenerinnen, Leverkusener und Besucher unterwegs. Die größte Anzahl der Spaziergänger hielt sich in den meisten Gebieten an die Maskenpflicht und das Verweilverbot. An der Wacht am Rhein und am Hitdorfer Rheinufer mussten jedoch einige Bußgelder verhängt werden: Insgesamt sind an diesem Tag 66 Bußgelder verhängt worden, davon allein 31 an der Wacht am Rhein und 19 am Rhein in Hitdorf.

Zu Höchstzeiten waren in Hitdorf bis zu 300 Personen an den Seen und am Rheinufer unterwegs. Am Stöckenbergsee wurden ca. 30 Personen angetroffen und mit Hinweis auf Verweilverbot gebeten, den Ort zu verlassen. Am Hitdorfer See verhielten sich die Besucherinnen und Besucher regelkonform, daher wurde mit der aktuellen Allgemeinverfügung dort kein Verweilverbot angeordnet. Die Situation dort wird weiter beobachtet und wenn nötig neu bewertet.

Bis zu 160 Personen wurden an der Wacht am Rhein sowie am Spielplatz im Neulandpark angetroffen. Im Neulandpark hielten sich die meisten Besucher an die Maskenpflicht und Abstandsregeln, so dass dort über den ganzen Tag nur fünf Bußgelder verhängt werden mussten.

In Hitdorf musste der Eiswagen und das Kaffeefahrzeug aufgefordert werden, sich außerhalb der Rheinaue aufzustellen, da die meisten Kunden trotz Hinweis der Betreiber das erstandene Eis bzw. Kaffee direkt vor Ort verzehrten und das an der Fähre zu Ansammlungen führte.

Die wegen des gestrigen Zuckerfests stark frequentierten Moscheen wurden ab sieben Uhr morgens angefahren und dort die Einhaltung der Abstandsregeln sowie der zulässigen Personenzahlen kontrolliert. Grundsätzlich wurde dies eingehalten und von den Verantwortlichen vor Ort sehr darauf geachtet, dass keine größeren Gruppen zusammenstanden und das Gelände zeitnah verlassen wurde.



Pressekontakt: Heike Fritsch

Kontaktdaten:
Stadt Leverkusen - Pressestelle
Friedrich-Ebert-Platz 1
51373 Leverkusen

Telefon: (0214) 406-8860
Telefax: (0214) 406-8862
Mail: presse@stadt.leverkusen.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 326.704

Montag, 14. Juni 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.