Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


08.06.2021 - documenta-Stadt Kassel


Gasaustritt in Waldau – Feuerwehr im Einsatz

Bei Bauarbeiten im Kasseler Stadtteil Waldau ist eine Gasleitung beschädigt worden. In der Folge strömte eine größere Menge Gas aus. Die Feuerwehr Kassel ist seit etwa 8.45 Uhr im Einsatz und hat gemeinsam mit der Polizei den betroffenen Bereich an der Kreuzung Kasseler Straße/Stegerwaldstraße geräumt. Ebenfalls vor Ort sind Techniker der Städtische Werke Netz+Service GmbH (NSG).


Die Feuerwehr ruft dazu auf, dass Anwohnerinnen und Anwohner in Waldau Fenster und Türen geschlossen halten sollten. Bei dem Unfall ist ein Bauarbeiter verletzt worden, er wurde mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

 

Die NSG weist darauf hin, dass nach der Reparatur der Leitung das darin noch befindliche Erdgas entströmen und abgefackelt werden muss. Für Anwohnerinnen und Anwohner, die in Sicherheit gebracht werden mussten, steht kurzfristig ein Bus der KVG zur Verfügung.

 

Es gelten folgende Handlungsempfehlungen der Feuerwehr, die auch über die Warnapp „Hessenwarn“ veröffentlicht worden sind:

- Meiden Sie das betroffene Gebiet

- Werfen Sie keine brennenden Zigaretten und Streichhölzer weg.

- Umfahren Sie das Gebiet weiträumig.

- Schließen Sie im Stadtteil Waldau Fenster und Türen und schalten Sie Lüftungen und Klimaanlagen ab.

- Wählen Sie nur in Notfällen den Notruf 110 oder 112.

 



Pressekontakt: Claas Michaelis

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Claas Michaelis
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 326.704

Montag, 14. Juni 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.