Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


08.06.2021 - documenta-Stadt Kassel


7-Tage-Inzidenz unter 50 in Kassel: Weitere Lockerungen

Die Corona-Infektionszahlen sind in Kassel in den vergangenen Tagen weiter gesunken. Nachdem die 7-Tage-Inzidenz am heutigen Dienstag, 8. Juni, an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter dem Schwellenwert von 50 liegt, gelten die Regelungen der Stufe 2 der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes Hessen ab dem morgigen Mittwoch, 9. Juni.


Nachdem seit dem 2. Juni 2021 die Maßnahmen der Bundes-Notbremse in Kassel nicht mehr gelten, treten ab Mittwoch weitere Lockerungen in Kraft: So dürfen sich dann wieder zwei Haushalte oder Gruppen von höchstens zehn Personen treffen. Kinder bis einschließlich 14 Jahre, vollständig geimpfte und genesene Personen werden nicht mitgezählt.

 

Freude über positive Entwicklung, aber weiterhin vorsichtig sein

„Nach den ersten Lockerungen in der vergangenen Woche können wir wieder mehr und mehr in das normale Leben zurückkehren“, sagt Oberbürgermeister Christian Geselle. „Trotz der Erleichterungen sollten wir uns alle verantwortungsvoll und vorsichtig verhalten, um die Sommertage auch genießen zu können und das Erreichte nicht zu gefährden. Bei allem Verständnis, dass sich viele Menschen über die Lockerungen freuen, darf das aber nicht zu nächtlichen Ruhestörungen und Vermüllungen führen, die wir leider an mehreren Stellen im Stadtgebiet beobachten.“

 

Öffnen dürfen unter Beachtung der Vorgaben der Landesverordnung nun auch die Schwimmbäder. Über die Details der Öffnung der städtischen Bäder werden die Städtischen Werke als Betreiber informieren.

 

Weitere Änderungen betreffen die Schulen: In allen Jahrgangsstufen findet nun wieder Präsenzunterricht statt, wobei weiterhin Schülerinnen und Schüler in Präsenz zweimal pro Woche getestet werden.

 

Gastronomische Betriebe dürfen nicht nur die Außengastronomie unter Auflagen öffnen. Auch in Innenräumen dürfen Gäste nun bei Einhaltung der maßgeblichen Auflagen wieder bewirtet werden. Voraussetzung hierfür ist unter anderem, dass die Gäste einen Negativnachweis vorlegen können (maximal 24 Stunden alte Testnachweis, Genesenen-Nachweis oder Impfnachweis). Die Verpflichtung besteht nicht für Kinder unter 6 Jahren. In der Außengastronomie ist ein solcher Negativnachweis nicht mehr verpflichtend, wird jedoch empfohlen.

 

Weitere Lockerungen betreffen den Einzelhandel. Alle Geschäfte dürfen wieder geöffnet werden, allerdings gelten u.a. Zugangsbeschränkungen, Beschränkungen der Kundenzahl und eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Es wird empfohlen, Verkaufsstätten, die nicht nur der Grundversorgung dienen, nur mit einem Negativnachweis zu betreten.

 

Ausführliche Informationen zu den aktuellen Regelungen unter www.kassel.de/corona.



Pressekontakt: Claas Michaelis

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Claas Michaelis
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 326.704

Montag, 14. Juni 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.