Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


10.06.2021 - documenta-Stadt Kassel


„Treffpunkt Bewegung – in Ihrem Stadtteil“ startet schrittweise wieder

Das Präventionsprojekt „Treffpunkt Bewegung – in Ihrem Stadtteil“ wird nach der Corona-bedingten Pause schrittweise ab Montag, 14. Juni, wieder aufgenommen. Möglich machen das die niedrigen Inzidenzen der vergangenen Tage in der Stadt Kassel und die damit einhergehenden Lockerungen.


"Schön, dass das Projekt ‚Treffpunkt Bewegung – in Ihrem Stadtteil‘ weitergehen kann und vor allem ältere Menschen wieder besser unterstützt werden können, aktiver zu leben“, freuen sich Oberbürgermeister Christian Geselle und Bürgermeisterin Ilona Friedrich über die schrittweise Wiederbelebung. „Das Angebot hat zum Ziel, vor allem Menschen im Alter von über 60 Jahren zu mehr Bewegung zu animieren, um so die allgemeine Leistungsfähigkeit zu verbessern.“

 

Gestartet wird mit gymnastischen Übungen unter Anleitung von qualifizierten Übungsleiterinnen und Übungsleitern. Diese finden zu einem festgelegten Zeitpunkt an einem zentralen Ort einmal wöchentlich im jeweiligen Staddteil statt. Hierbei wird die Teilnehmerzahl begrenzt, um die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln sicherstellen zu können.

 

Die gemeinsamen Spaziergänge der Teilnehmenden, die auch zum Projekt gehören, können hingegen erst einmal noch nicht angeboten werden. 13 Stadtteile nehmen mittlerweile am Projekt teil, eine Übersicht gibt es auf www.kassel.de/treffpunktbewegung. Dort sind auch die jeweilen Treffpunkte aufgelistet.

 

Hintergrund

„Treffpunkt Bewegung – in Ihrem Stadtteil“ wird von Kasseler Sportvereinen und Netzwerkpartnern sowie dem Gesundheitsamt Kassel und dem Sozialamt Kassel unterstützt. Die Gesetzlichen Krankenkassen in Hessen (GKV) fördert das Projekt seit Anfang 2020 über eine Laufzeit von drei Jahren mit 150.000 Euro. Das Projekt ist in das interministerielle Landesprogramm „Sportland Hessen bewegt“ des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HMSI) und des Hessischen Ministeriums des Inneren und für Sport (HMdIS) eingebunden. Die wissenschaftliche Betreuung erfolgt im Rahmen von TASK, dem Transfer- und Anwendungszentrum Sport in Kassel. TASK wird vom Hessischen Ministerium des Inneren und für Sport (HMdIS) gefördert.



Pressekontakt: Constanze Wüstefeld

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Claas Michaelis
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Treffpunkt Bewegung: Schrittweiser Start
© Stadt Kassel; Foto: Constanze Wüstefeld  - Treffpunkt Bewegung startet schrittweise wieder Treffpunkt Bewegung startet schrittweise wieder

© Stadt Kassel; Foto: Constanze Wüstefeld

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 326.704

Montag, 14. Juni 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.