Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


10.06.2021 - documenta-Stadt Kassel


Trotz sinkender 7-Tage-Inzidenz: Corona-Kontakt-Tagebuch führen

Die Stadt Kassel empfiehlt allen Bürgerinnen und Bürgern, ein persönliches Corona-Kontaktpersonen-Tagebuch zu führen. Im Fall einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kann ein solches Tagebuch dabei helfen, die Kontaktpersonen einer infizierten Person deutlich schneller zu ermitteln.


„Wir alle freuen uns über die sinkenden Fallzahlen und die damit anstehenden Lockerungen für unseren Alltag. Trotzdem ist das Virus nicht verschwunden. Deswegen ist das Führen eines persönlichen Corona-Kontaktpersonen-Tagebuches in jedem Fall sinnvoll“, betont Gesundheitsdezernentin Ulrike Gote. Kontaktpersonen können dadurch nicht nur schneller ermittelt, sondern in der Folge auch schneller darüber informiert werden, dass sie sich in Quarantäne zu begeben haben. „Die Tagebücher können zudem auch dazu beitragen, dass Ermittlungsarbeiten bei der Kontaktpersonen-Nachverfolgung weniger aufwendig sind. Das kann zum Teil auch zu einer Entlastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes führen“, so Gote.

 

Geführt werden kann das persönliche Tagebuch auf unterschiedliche Weise: entweder klassisch mit Stift und Papier, digital in einer Tabelle oder mit einer App auf dem Smartphone oder Tablet, wie etwa der Corona-Warn-App. Angeboten werden solche Kontakt-Tagebücher-Apps sowohl für Android- als auch für iOS-Systeme.

Notiert werden sollte Tag für Tag, welche Person wann, wo und wie lange getroffen wurde. Zudem sollte festgehalten werden, ob bei dem Treffen eine Maske getragen und der Mindestabstand eingehalten wurde. Auch Besuche etwa beim Friseur, dem Einzelhandel oder von Veranstaltungen sollten notiert werden.



Pressekontakt: Simone Scharnke

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Claas Michaelis
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 326.793

Dienstag, 15. Juni 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.