Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


14.06.2021 - Stadt Borken


Förderprogramm LEADER-Kleinprojekte bewilligt

sieben von vierzwanzig Projekten in Borken


Wie bereits in vielen der umliegenden LEADER-Regionen hat nun auch die LEADER-Region Bocholter Aa den Zuwendungsbescheid für die Kleinprojekteförderung erhalten. Bis zum 17.02.2021 konnten  Vereine, Institutionen und private Projektträger aus den Kommunen Bocholt, Borken, Rhede, Isselburg und Velen einen Antrag stellen, um die in Aussicht gestellte Förderung von maximal 80 % der Gesamtprojektkosten für ihr Vorhaben zu erhalten. Die förderfähigen Gesamtkosten pro Projekt müssen dabei unter 20.000 Euro liegen.

Insgesamt 39 Anträge gingen dazu beim zuständigen Regionalmanagement ein. Deutlich mehr als im Vorjahr. Eine Entwicklung die man auch in den Nachbarregionen bestätigen konnte. „Durch die im Vorjahr gewonnene Bekanntheit der unkomplizierten Fördermöglichkeit gingen sehr viele, interessante Projektkonzepte ein“, freute sich Lioba Galliet vom Regionalmanagement über die positive Resonanz des Förderaufrufs. „Leider haben die vielen Anträge auch zu einer deutlichen Überzeichnung des Programms geführt, so dass nicht alle Projekte umgesetzt werden können.“ so Galliet weiter.

Schlussendlich konnten 24 Projekte bewilligt werden. Insgesamt stehen der Region dazu 200.000 Euro zur Umsetzung zur Verfügung: 180.000 Euro stammen aus dem Förderprogramm, das aus Bundes- und Landesmitteln im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) finanziert wird, weitere 20.000 Euro stellen die fünf Kommunen der Bocholter Aa-Region zur Verfügung.

Die Projekte sind dabei sehr unterschiedlicher Art und sorgen für einen Mehrwert in der gesamten Region. So wird es auf dem Suderwicker Dorfplatz demnächst ein „Informationsbüdeken“ geben, das über die Geschichte und die Verbindung von Suderwick und Dinxperloe informiert. In Rhede freut man sich auf den Ausbau der Weihnachtsbeleuchtung und in Isselburg-Anholt auf die Erweiterung des Mehrgenerationen-Bewegungspark mit einer Rollstuhlfahrer-Schaukel. Die Montessori-Grundschule in Borken kann ihren Naturspielraum um zwei Geräte erweitern. Regionsübergreifend soll dank einer Initiative aus Velen in der Zukunft ein Rückepferd für Forstarbeiten zum Einsatz kommen. Ebenfalls regionsübergreifend ist das „Hörspiel-Projekt für Jugendliche“, wodurch Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren begeistert werden, die Region der Bocholter Aa zu entdecken und sich mit ihr zu beschäftigen.

Besonders hervorzuheben bei allen Projekten ist das große ehrenamtliche Engagement der Bürger*innen, die bei der Umsetzung der Projekte in den nächsten Monaten tatkräftig mitwirken werden.

 Die für Borken bewilligten Projekte:

  • Witterungsschutz an der Vogelstange des Schützenvereines St. Michael Marbeck
    Bau einer Remise (Unterstellplatz und Veranstaltungsort)
  • 10 Jahre Borkener Stadtmusik
    Erweiterung des bisherigen Stadtmusik um weitere Spieltage und Musikformationen
  • Geburtshaus Pater Rogerius-Neuhaus OMI
    Neugestaltung der Außenanlagen des Rogeriushauses und Aufstellen von Bänken und Schaukasten             
  • Borken Bus
    Umbau eines gebrauchten Linienbusses zu einem Café, Ausstellungs- und Schulungsraum etc.
  • Neugestaltung des Naturspielraum an der Montessori-Grundschule Erweiterung des Naturspielraum der Montessori-Grundschule um zwei Geräte: das "Hügel-Netz senkrecht balancieren" und das "Hügel-Entspannungsnetz". Beide Geräte fördern die Entwicklung der koordinativen Fähigkeiten sowie die Sinnes- und Selbstwahrnehmung der Kinder.

  • Gartenroute Münsterland: Erweiterung der Routen und Beschilderung
    Weitere Routen entwickeln und beschildern, so dass der Fahrradtourismus gestärkt wird.

  • LED-Informationstafel am Ortseingang von Weseke
    Digitales Informationssystem für Bürger- und Besucher*innen 

 Regionsübergreifend

  • Die Hütte am Hof
    Aufstellen von Bänken / Errichtung von Pausenorten an Höfen (Das Fenster zum Hof)  

Hörspiel-Projekt für Jugendliche            
Jugendliche sollen unter Anleitung eines professionellen Autors insgesamt fünf in sich abgeschlossene Hörspiel-Episoden von jeweils etwa 20 Minuten mit lokalen Bezugspunkten entwickeln und produzieren.

Eine Übersicht aller Kleinprojekte und weitere Informationen zur LEADER-Region „Bocholter Aa“ gibt es auf der Webseite www.region-bocholter-aa.de.

Foto: 2020 fertiggestelltes LEADER-Projekt NaturErlebnis-Spielgelände "Wellenland" am Pröbstingsee




Kontaktdaten:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation und Städtepartnerschaften

Pressestelle:
Frau Julia Lahann

Im Piepershagen 17
46325 Borken
Telefon (02861) 939-106
Telefax (02861) 939-62-106
Internet: https://www.borken.de/



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Wellenland Spieplatz Pröbsting
© © Stadt Borken - Wellenland Spieplatz Pröbsting © © Stadt Borken

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 329.612

Dienstag, 27. Juli 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.