Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


01.07.2021 - Stadt Leverkusen


Lions Club spendet an die Jugendwerkstatt


Tablets für den Unterricht in der Jugendwerkstatt und im Berufskolleg: Der Lions Club Leverkusen spendet 16 Tablets für die Teilnehmer*innen der Qualifizierungsmaßnahme. „Wir halten die Arbeit, die hier gemacht wird für sehr wichtig und möchten dazu beitragen, dass die Jugendlichen auch am digitalen Lernen teilhaben können“, so Lions Club Präsident Markus Grawe. Manfred Hans ergänzt: „Die Teilnehmenden der Jugendwerkstatt kommen größtenteils aus sozial benachteiligten Familien, oftmals mit Fluchterfahrungen und verfügen in der Regel nicht über die notwenige Ausstattung, die für das digitale Lernen der heutigen Zeit benötigt wird. Das wollen wir ändern, indem wir der Einrichtung moderne Geräte zur Verfügung stellen.“

Die städtische Jugendwerkstatt ist eine berufsorientierende Maßnahme im Rahmen der Jugendsozialarbeit gem. § 13 SGB VIII, gefördert durch den Landschaftsverband Rheinland und ist verankert im Kinder- und Jugendförderplan. Sie bietet 16 Teilnehmer*innen im Alter zwischen 16 Jahren bis 21 Jahren die Möglichkeit, in drei werkpädagogischen Bereichen Metall, Hauswirtschaft und Lager/ Logistik niederschwellig erste Erfahrungen zu sammeln. In Kooperation mit dem Geschwister- Scholl-Berufskolleg kann die Berufsschulpflicht erfüllt werden und ein Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erreicht werden.

Der Stützlehrer der Jugendwerkstatt, Hans-Arno Breckner, bietet begleitend in der Schule sowie in der Jugendwerkstatt stets Hilfe an. Des Weiteren können höhere Abschlüsse über eine externe Prüfung, je nach Eignung, erreicht werden.

„Das Maßnahmenjahr 2020/21 beendeten sechs Teilnehmer*innen mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9, weitere sechs schlossen mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10a ab, eine „großartige Quote angesichts der Lernbedingungen in Zeiten der Pandemie“, wie Arno Breckner betont. Die einjährige Maßnahme wird sozialpädagogisch intensiv begleitet, sowie eine pädagogische Nachbetreuung angeboten. „Wir arbeiten mit den Jugendlichen zusammen und wollen schulischem Scheitern und Ausgrenzung vorbeugen. Die Tablets sind eine große Hilfe, zeitgemäß zu lernen, aber auch eine Chance, Gefahren im Umgang mit digitalen Medien vorzubeugen“, freut sich Lisa Geich-Gimbel für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendwerkstatt.



Pressekontakt: Heike Fritsch

Kontaktdaten:
Stadt Leverkusen - Pressestelle
Friedrich-Ebert-Platz 1
51373 Leverkusen

Telefon: (0214) 406-8860
Telefax: (0214) 406-8862
Mail: presse@stadt.leverkusen.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Spende Lions
©  - Spende Lions Präsentieren stolz vier der 16 gespendeten Tablets: Lisa Geich-Gimbel (Leitung Jugendwerkstatt) mit Lions Club Präsident Marcus Grawe und Manfred Hans vom Hilfswerk des Lions Club Leverkusen (v.l. im Vordergrund) - sowie Sandra Loh, Fachbereich Kinder und Jugend, Hans-Arno Breckner, Stützlehrer Jugendwerkstatt, Tim Neuber, Werkanleiter Jugendwerkstatt (v.l. im Hintergrund)

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 329.982

Samstag, 31. Juli 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.