Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


19.07.2021 - Stadt Wolfsburg


Wolfsburger Start-Up startet Pilotprojekt mit Hospizhaus

Klimaneutrale Mobilität im Fokus


Die Gründerszene und Start-Ups in Wolfsburg zu stärken, das ist das erklärte Ziel der Stadt Wolfsburg und den lokalen Wirtschaftsförderungsinstitutionen. Dazu zählt auch der regelmäßige Austausch mit diesen jungen Unternehmen. Anfang Mai waren Luca Buono und Marian Pokuta von der All Share Cars GmbH erstmals bei Dennis Weilmann, Erster Stadtrat und Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur, im Rathaus zu Gast, um über ihr Unternehmen und ihre Ideen zu sprechen. Nun kam es zu einem erneuten Austausch zwischen Dennis Weilmann und den beiden Wolfsburger Unternehmern.

 

„Die All Share Cars GmbH ist ein Wolfsburger Start-Up, dass sich die Verbreitung von kostenlosem und klimaneutralem Strom durch Photovoltaik zur Aufgabe gemacht hat“, beschreibt Luca Buono, Geschäftsführer von All Share Cars, die Ausrichtung des Unternehmens. Das StartUp sucht dabei den Kontakt zu Firmen, Vereinen, Institutionen und Privaten und bietet ihre Elektroautos als Werbefläche an. Durch die generierten Werbeeinnahmen können Buono und Pokuta die Fahrzeuge dann Hilfsorganisationen kostenlos zur Verfügung stellen und so verschiedene Projekte unterstützen.  

 

Für Dennis Weilmann ein hochinteressantes Thema: „Als Stadt Wolfsburg haben wir verschiedene Projekte und Formate ins Leben gerufen, um Wolfsburger Start-Ups bestmöglich zu unterstützen. Diese jungen Unternehmen bereichern unsere lokale Wirtschaft. Die All Share Cars GmbH ist ein Paradebeispiel für eine innovatives und professionell geführtes Start-Up, welches eine Idee verfolgt, E-Mobilität fördert und dabei noch nachhaltig und klimaneutral wirtschaftet.“ 

 

Denn neben der „Fahrenden Zeitung“, dem gebrandeten Elektroauto, stellt das StartUp den Hilfsorganisationen darüber hinaus eine Solaranlage mit Ladebox zur Verfügung. Somit wird umweltfreundlicher und kostenloser Sonnenstrom generiert und die Fahrzeuge werden zu 100 Prozentklimaneutral geladen. In jeder Region soll es dabei insgesamt 12 Projekte geben.

 

Das Pilotprojekt dieser Idee wird in Wolfsburg umgesetzt. Und zwar in Zusammenarbeit mit dem Hospizhaus Wolfsburg. Die All Share Cars stellt dabei dem Hospiz ein Elektrofahrzeug und eine Photovoltaikanlage zur klimaneutralen Ladung zur Verfügung. Darüber hinaus wird noch eine weitere Photovoltaikanlage zur kostenlosen Ladung für die Allgemeinheit im Umkreis von 20 km um das Hospizhaus aufgestellt. Eine dritte Photovoltaikanlage unterstützt Hilfsorganisationen, wie beispielsweise das SOS Kinderdorf, um in wirtschaftlich schwachen Regionen unserer Erde ebenfalls kostenlosen, klimaneutralen Strom zu generieren.

 

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Luca Buono, Marian Pokuta und Dennis Weilmann vor dem Hospiz Wolfsburg

 



Pressekontakt: Christiane Groth, Referat Kommunikation, (05361 28-2301)

Kontaktdaten:
STADT WOLFSBURG
KOMMUNIKATION
Porschestr. 49
38440 Wolfsburg

Mail: kommunikation@stadt.wolfsburg.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

210719_All Share Cars
©  - 210719_All Share Cars Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 329.981

Samstag, 31. Juli 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.