Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


20.07.2021 - Stadt Leverkusen


Hinweise zum Umgang mit verunreinigten Abfällen und ausgelaufenen Betriebsstoffen


Seitens des Fachbereichs Umwelt wird darauf hingewiesen, dass ölverunreinigte Gartenabfälle nicht über die Grünschnittsammelstellen entsorgt werden können. Diese müssen mit dem Restmüll entsorgt werden. Dazu können blaue oder graue Müllsäcke genutzt werden, die bei Bedarf in den Info-Anlaufstellen ausgegeben werden.

 

Schäden durch ausgelaufene Heizöltanks können über folgende Wege gemeldet werden:

 

Bei der Schadensmeldung sollten folgende Angaben gemacht werden:

  • Grundstück (Straße, Hausnummer)
  • Art- und Ausmaß der Verunreinigung (Fläche)

 

Grundsätzlich empfiehlt es sich seitens der Grundstückseigentümer, in Absprache mit der eigenen Versicherung eine Entsorgung ölverunreinigter Grasnarben und Böden über entsprechende Entsorgungsfirmen zu beauftragen. Aufgrund der Überlastung der Firmen ist jedoch mit Wartezeiten zu rechnen.

 

Vorsorglich empfiehlt das Gesundheitsamt, vorerst kein Obst und Gemüse von Gartenflächen zu verzehren, die von der Überflutung betroffen waren. Auch sollten Rückstände möglichst nicht mit ungeschützten Händen angefasst werden. Private Trinkwasserbrunnen sind im Überflutungsgebiet nicht bekannt; soweit dennoch im eigenen Garten Grundwasser gefördert wird, das auch zu Trinkwasserzwecken genutzt wird, sollte hiervon zunächst abgesehen und das Gesundheitsamt kontaktiert werden.



Pressekontakt: Julia Trick

Kontaktdaten:
Stadt Leverkusen - Pressestelle
Friedrich-Ebert-Platz 1
51373 Leverkusen

Telefon: (0214) 406-8860
Telefax: (0214) 406-8862
Mail: presse@stadt.leverkusen.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 329.982

Samstag, 31. Juli 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.