Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.07.2021 - Stadt Ahaus


Ein Coworking Space für Ahaus: Online-Umfrage startet

Wünsche und Ideen der Bürger/innen sind gefragt

Ahaus.


Die Online-Umfrage wird im Zuge des LEADER-Projektes „Coworking Spaces AHL“ der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken umgesetzt. Dieses Projekt hat zum Ziel, pilotartig die Idee der Coworking Spaces in einer Region im Münsterland auszurollen. Doch was sind eigentlich Coworking Spaces?

Viele Jobs können heutzutage von jedem Ort der Welt ausgeführt werden. Die dadurch gewonnene Freiheit ermöglicht eine flexible Arbeitsplatzwahl, so dass immer mehr Menschen im Homeoffice oder in sogenannten „Coworking Spaces“ arbeiten. Der Begriff „Coworking“ bedeutet „zusammen arbeiten“. Dahinter steckt die Idee, dass viele kleine Unternehmen, Freiberufler, Startups, Kreative etc. gemeinsam Räume nutzen. Statt eines ganzen Büros mietet der Einzelne also nur den Arbeitsplatz, den er benötigt.

Die Corona-Pandemie hat die zuvor genannte Entwicklung noch weiter vorangetrieben: In den letzten Monaten ist Homeoffice für viele Menschen in Deutschland ein Stück weit Alltag geworden. Doch nur zu Hause zu arbeiten, ist für Viele auch nicht zufriedenstellend. Einsamkeit, Entgrenzung der Arbeit, Störungen und technische Infrastruktur – das sind lt. einer im Jahr 2020 veröffentlichen Studie der Bertelmann Stiftung die wichtigsten Gründe für den Coworking Space als Alternative zum Homeoffice (vgl. Bertelsmann Stiftung 2020: 6).

Katrin Damme, Wirtschaftsförderin der Stadt Ahaus, ist von den neuen Möglichkeiten und Chancen, die flexible Arbeitsformen und -orte eröffnen, überzeugt: „Nicht nur die Attraktivität und Zukunftsfähigkeit ländlicher Räume wird erhöht, auch kann ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden, wenn das Pendeln wegfällt. Nicht zu vergessen sind die Möglichkeit des Austausches untereinander sowie die positiven Auswirkungen auf die Work-Life-Balance der Coworker/innen“.

Wie ist die Situation in Ahaus? Gibt es auch hier bereits potenzielle Coworker/innen, die sich einen flexiblen und kreativen Arbeitsort mit guter Büroausstattung wünschen? Die Online-Umfrage soll hier Licht ins Dunkel bringen und unter anderem Aufschlüsse über das Pendlerverhalten der Ahauser, die Bekanntheit der neuen Arbeitsform, das Nachfragepotenzial und Anforderungen an einen Coworking Space in Ahaus geben. Auf Basis der Umfragewerte kann dann eruiert werden, ob eine Erprobung neuer Arbeitsmodelle in Ahaus sinnvoll ist und wenn ja, in welchem Umfang gestartet wird.

„Denkbar ist ein temporärer „Pop-Up Coworking Space“ zum Testen und Erfahrungen sammeln oder ein Gemeinschaftsbüro, das direkt auf Dauer angelegt ist. Um das herauszufinden, sind die Ideen, Wünsche und Bedürfnisse der Bürger/innen, die sie durch das Beantworten der Fragen zum Ausdruck bringen können, gefragt“, so Meike Kamping vom ausführenden Projektbüro (projaegt gmbh). Als Dankeschön werden unter allen Teilnehmenden fünf Ahauser Einkaufsgutscheine im Wert von 20 Euro verlost.




Kontaktdaten:
Pressestelle der Stadt Ahaus
Rathausplatz 1
48683 Ahaus

E-Mail: pressestelle@ahaus.de
Telefon: +49 2561-72113
Internet: www.stadt-ahaus.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Coworking Space für Ahaus
© LEADER-Projekt „Coworking Spaces AHL“ - Coworking Space für Ahaus - Hier geht's direkt zur Umfrage Coworking Space für Ahaus - Hier geht's direkt zur Umfrage

© LEADER-Projekt „Coworking Spaces AHL“

Original herunterladen
cw+ in Stadtlohn
©  projaegt lab gmbh - cw+ in Stadtlohn cw+ in Stadtlohn

© projaegt lab gmbh

Original herunterladen
Coworking Space für Ahaus - Umfrage
© projaegt lab gmbh - Coworking Space für Ahaus - Umfrage Coworking Space für Ahaus - Umfrage

© projaegt lab gmbh

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 329.981

Samstag, 31. Juli 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.