Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


22.07.2021 - documenta-Stadt Kassel


Neue Beschilderung: Lkw dürfen nicht mehr länger im Gewerbepark Kassel-Niederzwehren abgestellt werden

Die Stadt Kassel ändert kurzfristig die Beschilderung in der Zufahrt zum Gewerbepark Niederzwehren. Damit ist das Abstellen von Fahrzeugen über längere Zeit oder auch zum Übernachten dann nicht mehr zulässig ist und kann auch vom Ordnungsamt sicher kontrolliert werden.


Anlieger sind vorab bereits über die neuen Regelungen informiert worden. „Für die ansässigen Firmen ändert sich nichts. Jeder Kunde, Lieferant oder Mitarbeiter kann das Gelände wie bisher auch nutzen“, erläutert Verkehrs- und Ordnungsdezernent Dirk Stochla.

 

In den vergangenen Monaten gab es im Gewerbepark Kassel-Niederzwehren regelmäßig Probleme mit wilden Müllablagerung und Exkrementen entlang der angrenzenden Grünflächen. Grund dafür sind unter anderem Lkw- Fahrer, die mit ihren Fahrzeugen über Nacht oder teilweise ganze Wochenenden auf dem Gelände des Gewerbegebietes campiert haben.

 

Dabei sind weniger die abgestellten Fahrzeuge als vielmehr die fehlende Infrastruktur für die Fahrer das Problem. Insbesondere das Fehlen von sanitären Einrichtungen macht die Situation schwierig. Die Situation hat sich nach einer anfänglichen Verbesserung durch zusätzliche Abfallbehälter in letzter Zeit wieder deutlich verschlechtert.

 

Auch der Ortsbeirat hatte sich in den vergangenen Wochen eindeutig gegen das Abstellen der Lkw ausgesprochen. Eine Entwicklung hin zu einem Rastplatz solle auf jeden Fall verhindert werden.

 

Dieser Einschätzung schließt sich die Stadtverwaltung an. „Die Situation für die Fahrer ist bekanntermaßen wegen fehlender Plätze für Lkw und der gezahlten Niedriglöhne schwierig“, so Stochla „Dennoch werden wir als Stadt Kassel die zweckfremde Nutzung eigener Flächen nicht zulassen und die damit einhergehenden negativen Auswirkungen nicht länger tolerieren.“



Pressekontakt: Susanne Albert

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Claas Michaelis
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 329.625

Dienstag, 27. Juli 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.