Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


06.09.2021 - Stadt Hanau


Kinderrechte künstlerisch ausdrücken!

Kunstprojekt von den Kindern der Anne-Frank-Schule


Große bunte Figuren präsentieren seit diesem Sommer am Zaun der Anne-Frank-Schule verschiedene Kinderechte. ‚Das Recht auf Mitbestimmung, das Recht auf Privatsphäre, das Recht auf Zuflucht‘ werden hier unter anderem vorgestellt. Die Figuren sind das Resultat des Kunstprojekts „Mensch ist Mensch - Was heißt das für uns Kinder?“, das von der Schulsozialarbeiterin Ilona Ostheimer initiiert wurde. Umgesetzt hat es der Förderverein der Anne-Frank-Schule mit Kindern und Erwachsenen, und der Leitung von der Künstlerin Sanja Zivo in Kooperation mit AWO Stadtverband Hanau e.V. und Demokratie leben! Gefördert wurde Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms ‚Demokratie leben!‘

Bürgermeister Axel Weiss-Thiel traf sich nach der Sommerpause mit allen Beteiligten vor der Schule zu einem offiziellen Termin. Er dankte den beteiligten Kindern, Lehrkräften, Eltern, Rektorin Katja Wecker und Künstlerin Sanja Zivo für ihr Engagement: „Das Kunstprojekt möchte zur aktiven Beteiligung an der Demokratie aufrufen und Demokratie erlebbar machen. Kinder sollen ihre Rechte und die Grundprinzipien von Gleichberechtigung, Inklusiion, Bildung, Schutz, Förderung, Teilhabe in einer demokratischen Gesellschaft erlernen. Das ist hier offensichtlich sehr gut gelungen.“  In der Auseinandersetzung mit dem Kunstprojekt hätten alle Beteiligten viel über Kinderrechte erfahren und miteinander demokratische Werte diskutiert. Damit sei ein wichtiges Ziel des Projekts erreicht.

Nach einem ersten Treffen zur Ideensammlung folgten erste gemeinsame Entwurf-Skizzen mit Kindern und Erwachsenen der Anne-Frank-Schule. Danach probierten sich die Teilnehmenden unter Anleitung Zivos an verschiedenen Maltechniken aus. Alle beteiligten Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Schule haben am Ende des Projekts ihren Handabdruck auf einer bunten Folie hinterlassen und sich an einer Malaktion beteiligt. Die so entstandenen Werke wurden an den fertigen Figuren angebracht. Erst ganz am Ende wurden die Figuren am Zaun der Schule angebracht und somit auch im Stadtbild sichtbar.

Neben der Auseinandersetzung mit den Kinderrechten, habe das Projekt noch weitere positive Effekte, erklärt Künstlerin Zivo, da es eine Möglichkeit für neue Begegnungen, einen kulturellen Austausch und für eine Stärkung des sozialen Miteinanders darstelle.  „Kinder und Erwachsene aus unterschiedlichen sozialen sowie kulturellen Umfeldern kommen zusammen, um die Kinderrechte sowie demokratische Werte, wie Gleichberechtigung, Teilhabe und Akzeptanz zu stärken. Ich finde es wichtig, dass auch und gerade Kinder, sich mit Kinderrechten, Demokratie und den Werten, auf denen unsere Gesellschaft basiert, auseinandersetzen, um zu begreifen, wie kostbar all das ist“,

Die Anne-Frank-Schule ist seit 2018 im hessischen Modellschulnetzwerk für Kinderrechte und Demokratie aktiv. Makista e.V. begleitet diesen Prozess zur kindgerechten, demokratischen und diskriminierungsfreien Schule und vernetzt Schulen hessenweit. Auch das Kunstprojekt hat der Verein unterstützt.



Pressekontakt: Ute Wolf, Telefon 06181/295-664

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Kunstprojekt von den Kindern der Anne-Frank-Schule
© Stadt Hanau - Kunstprojekt von den Kindern der Anne-Frank-Schule Große bunte Figuren präsentieren seit diesem Sommer am Zaun der Anne-Frank-Schule verschiedene Kinderechte. ‚Das Recht auf Mitbestimmung, das Recht auf Privatsphäre, das Recht auf Zuflucht‘ werden hier unter anderem vorgestellt. Die Figuren sind das Resultat des Kunstprojekts „Mensch ist Mensch - Was heißt das für uns Kinder?“, das von der Schulsozialarbeiterin Ilona Ostheimer initiiert wurde. Umgesetzt hat es der Förderverein der Anne-Frank-Schule mit Kindern und Erwachsenen, und der Leitung von der Künstlerin Sanja Zivo in Kooperation mit AWO Stadtverband Hanau e.V. und Demokratie leben! Gefördert wurde Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms ‚Demokratie leben!‘ Bürgermeister Axel Weiss-Thiel traf sich nach der Sommerpause mit allen Beteiligten vor der Schule zu einem offiziellen Termin. Er dankte den beteiligten Kindern, Lehrkräften, Eltern, Rektorin Katja Wecker und Künstlerin Sanja Zivo für ihr Engagement.

© Stadt Hanau

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 336.508

Dienstag, 26. Oktober 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.