Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


08.09.2021 - Stadt Leverkusen


Architekturpreis: Busbahnhof in Leverkusen findet internationale Anerkennung


Der Leverkusener Busbahnhof im Stadtteil Wiesdorf hat einen internationalen Architekturpreis in der Sparte „The World‘s Foremost International Distinguished Building, Landscape Architecture, and Urbanism Awards Program “ gewonnen, ausgelobt vom Europäischen Zentrum für Architektur, Kunst, Design und Urbanistik und THE CHICAGO ATHENAEUM Museum of Architecture and Design“. Beworben für diesen Preis hatten sich die Architekten des Busbahnhofs von „Pahl + Weber-Pahl Planungsgesellschaft mbH & Co.KG“.

Leverkusen steht mit diesem Preis in einer Reihe mit dem „House of European History“ in Brüssel, dem „Paracelsus Bad & Kurhaus“ in Salzburg, der „adidas World of Sports Arena“ in Herzogenaurach und dem „Apple Marina Bay Sands“ in Singapur.

„Ich freue mich sehr über diesen Preis“, so Baudezernentin Andrea Deppe, „meine Mitarbeiter und ich waren immer von den außergewöhnlichen Entwürfen und dem zeitgemäßen Erscheinungsbild überzeugt. Dass ein Gremium von internationalen Fachleuten das jetzt ebenso bewertet, ist eine große Bestätigung unserer Arbeit.“

Das Europäische Zentrum für Architektur, Kunst, Design und Urbanistik beschäftigt sich mit allen Aspekten der gebauten Umwelt und der theoretischen Erforschung und Weiterentwicklung von Kunst und Design als Ausdruck von Kultur und Urbanität.

Der Leverkusener Busbahnhof wird auf der Homepage des Europäischen Zentrum für Architektur, Kunst, Design und Urbanistik als erster Baustein eines zukünftigen Mobility-Hubs beschrieben. Weiter heißt es: „Die städtebauliche Neuordnung in Leverkusen bedeutet eine Absage an bestehende autogerechte Verhältnisse und zielt auf ein zeitgemäßes urbanes Erscheinungsbild aus intermodularen Elementen.“

Gelobt werden die Materialien und das Design: „Das formgebende und leichte Dach des neuen Busbahnsteigs löst sich in der inneren Organisation vom Zwang der linearen Haltestellenkette. (…) Das Konzept der Formgebung geht einher mit lesbaren und tragenden Prinzipien. Basierend auf einem 3D-Modell ergeben nach unten verlängerte Trichter gekrümmte Flächen für eine von einem Randträger getragene Membran. Darüber hinaus dienen diese Rahmen als Absorption der Beleuchtung und erzeugen klare Orientierungspunkte, Wartebereiche und Entwässerungsbereiche. Diese Komposition zwischen Form und Struktur bestimmt den architektonischen Ausdruck.“

Die Urkunde ist beigefügt. Weitere Informationen: https://www.europeanarch.eu/international-architecture-awards-archive/2021/08/12/zob-wiesdorf-leverkusen-leverkusen-germany-2020/



Pressekontakt: Heike Fritsch

Kontaktdaten:
Stadt Leverkusen - Pressestelle
Friedrich-Ebert-Platz 1
51373 Leverkusen

Telefon: (0214) 406-8860
Telefax: (0214) 406-8862
Mail: presse@stadt.leverkusen.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 334.325

Montag, 27. September 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.