Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


09.09.2021 - Stadt Wolfsburg


Vielschichtige Corona-Neuinfektionen erschweren zeitnahe Kontaktnachverfolgung


Der Anstieg bei den Corona-Neuinfektionen nach den Sommerferien, vor allem die vielschichtigen Ausbruchsgeschehen unter anderem in 9 Schulklassen und in 3 Kindergartengruppen, erschweren zurzeit die Kontaktnachverfolgung im Gesundheitsamt spürbar: Die neuen Regelungen für Quarantänen in Schulen erfordern eine aufwändige Ermittlung durch das Gesundheitsamt - unter anderem muss genau abgeklärt werden, wer saß nun direkt, in der Nähe oder doch weiter weg von einer infizierten Schüler*in. Auch die Möglichkeit, Quarantänen bei Geimpften ohne Symptome frühzeitig bereits nach fünf Tagen durch einen negativen Test zu beenden, bringt zusätzlichen Arbeitsaufwand mit sich, weil damit sehr zügig Testungen, Auswertung und darauffolgenden Anordnungen erfolgen müssen. Aktuell kommt es zu daher zu zeitlichen Verzögerungen.

Aktuell sind 12 Kolleg*innen in der Kontaktnachverfolgung im Einsatz. Zusätzlich zu den langjährigen Fachkräften des Geschäftsbereichs Gesundheit, die seit Beginn der Pandemie die Prozesse rund um Quarantänemaßnahmen für enge Kontaktpersonen und Isolationen für Erkrankte managen und einem Stamm von erfahrenen Kontaktnachverfolgern, werden nun auch wieder Bundeswehrsoldat*innen und Landesbedienstete das Gesundheitsamt unterstützen.

"In der nächste Woche werden fünf weitere Mitarbeitende als Verstärkung dafür sorgen, dass die Kontaktnachverfolgung wieder zügiger gelingt", so Stadträtin Monika Müller.



Pressekontakt: Kommunikation, Elke Wichmann, Tel: 05361/28 24 93

Kontaktdaten:
STADT WOLFSBURG
KOMMUNIKATION
Porschestr. 49
38440 Wolfsburg

Mail: kommunikation@stadt.wolfsburg.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 334.308

Samstag, 25. September 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.