Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


13.09.2021 - Stadt Bocholt - Fahrradfreundliche Stadt im Münsterland


Aktion „Richtig kuhl!“: Deutsche und niederländische Jugendliche bemalen Kühe

Kultursommer 2021 mit Malaktion im LWL-Textilwerk Bocholt

Bocholt (EUBOH). Was haben das Bocholter Rathaus, eine Tulpe und ein Bierglas-Motiv auf einer Kuh zu suchen? Sie sind Symbole für die Dinge, die die Menschen als charakteristisch für die beiden Länder Deutschland und die Niederlande ansehen. Am „Tag des offenen Denkmals“ ging es im LWL-TextilWerk Bocholt am Sonntag, 12. September 2021, bunt zu: Deutsche und niederländische Jugendliche bemalten zwei lebensgroße Kühe.


Angelehnt an die Namensgebung für das Kubaai-Gelände wählte die Stadt Bocholt das Motto „Richtig kuhl!“ für die Malaktion im Rahmen vom Kultursommer 2021. Entstanden sind deutsche und niederländische Motive, die typisch für das jeweilige Land sind. Die künstlerische Leitung hatte der Bocholter Michael Tewiele.

Viele Motive symbolisieren Deutschland und die Niederlande

Die Auswahl an Motiven fiel den Jugendlichen leicht, hatte doch Tewiele zahlreiche Blätter mit typisch deutschen und typisch niederländischen Dingen ausgedruckt. Nach deren Vorlage malten die jungen Leute jeweils eine „niederländische“ und eine „deutsche“ Kuh bunt an. Der Phantasie waren dabei keine Grenzen gesetzt. Munter ging es mit dem Pinsel und Lackfarben ans Werk. Die besondere Herausforderung lag darin, dass die Kuh dreidimensional war. Anders als auf einer flachen Seite waren hier ein bisschen Geschick und Phantasie bei der Motivauswahl gefragt.

Große bunte Kreise verbinden kleine Bilder

Nicht von ungefähr entstand damit etwa das Bild eines modernen Windrades auf dem Schwanz der deutschen Kuh. Alternative Energieformen verbanden die Jugendlichen als herausragendes Merkmal für Deutschland. Dafür kamen beispielsweise eine Königskrone, ein buntes Tulpenfeld sowie eine Windmühle auf die niederländische Kuh. Verbunden wurden all die kleinen Bilder, die die jeweils andere Nation in einem typischen Blickfeld spiegelten, mit großflächigen bunten Kreisen.

Blickfang für die deutsch-niederländische Freundschaft

Die beiden Kühe sind zu einem perfekten Blickfang nicht nur für die deutsch-niederländische Zusammenarbeit, sondern auch für die Freundschaft der beiden Nationen geworden. Damit das frisch gestaltete Kuh-Paar künftig draußen ihren Platz finden kann, erhält es einen abschließenden Lacküberzug. Im kommenden Jahr sollen beide Kühe mit Fertigstellung des Lernwerks dort ihr endgültiges Zuhause finden.

Unterstützer und Förderer

Das Projekt "Richtig kuhl!" wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert. Das Projekt erhält außerdem im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland Mittel des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).



Pressekontakt: Partnerschaftsbeauftragte Petra Taubach, Büro des Bürgermeisters, Telefon +49 2871 953-258, E-Mail: petra.taubach@bocholt.de

Kontaktdaten:
PRESSE- und INFORMATIONSDIENST der Stadt Bocholt
Karsten Tersteegen, Amke Derksen, Bruno Wansing
Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58, (Glasbau - Flur 6)
D-46395 Bocholt
Tel.: + 49 2871 953-327 oder -209, -571
Fax.: + 49 2871 953-189
E-Mail: [pid@mail.bocholt.de]
Internet: http://www.bocholt.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Aktion "Richtig kuhl!" 2021 1
© Stadt Bocholt, Henrike de Vries - Aktion "Richtig kuhl!" 2021 1 Die deutschen und niederländischen Jugendlichen gestalten zwei lebensgroße Kühe im Zeichen der grenzüberschreitenden Freundschaft beim Projekt "Richtig kuhl!"

© Stadt Bocholt, Henrike de Vries

Original herunterladen
Aktion "Richtig kuhl!" 2021 2
© Stadt Bocholt, Henrike de Vries - Aktion "Richtig kuhl!" 2021 2 Zwei lebensgroße Kühe wurden von deutschen und niederländischen Jugendlichen im Zeichen der grenzüberschreitenden Freundschaft beim Projekt "Richtig kuhl!" am 12. September 2021 gestaltet.

© Stadt Bocholt, Henrike de Vries

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 334.325

Montag, 27. September 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.