Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


14.09.2021 - Stadt Bocholt - Fahrradfreundliche Stadt im Münsterland


Erster grenzüberschreitender Denkmaltag stößt auf große Resonanz

Bocholt (D) und Aalten (NL) luden in historische Stätten ein // Buntes Rahmenprogramm lockte

Bocholt (EUBOH). Die erste gemeinsame grenzüberschreitende Zusammenarbeit zum deutschen Tag des offenen Denkmals bzw. zum niederländischen open monumentendag eröffneten am Samstag, den 11. September 2021, die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Bocholt, Elisabeth Kroesen, und der Bürgermeister der Gemeente Aalten, Anton Stapelkamp, in der Dorfkirche in Dinxperlo (Niederlande).


Die Gemeinden Aalten, Oost Gelre und Winterswijk haben gemeinsam eine Politik im Bereich des kulturellen Erbes entwickelt (Richtliniendokument unter https://erfgoedoostachterhoek.nl/). Dieses Grundsatzdokument wurde auch den deutschen Nachbargemeinden zur Information zugesandt. Die Stadt Bocholt und die Gemeinde Aalten unternahmen nun den ersten Schritt zu einem gemeinsam organisierten Denkmaltag, so dass auch in diesem Bereich erstmalig eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit begonnen wurde.

Zweisprachiger Flyer weist grenzüberschreitend den Weg

Ziel der Zusammenarbeit war es, die im Rahmen der European Heritage Days am 11. und 12. September 2021 geöffneten Baudenkmäler diesseits und jenseits der Grenze einem möglichst breiten Publikum zu präsentieren. Der gemeinsam erarbeitete deutsche und niederländische Programmflyer lud zu einem abwechslungsreichen Programm mit Führungen, Konzerten und weiteren Programmpunkten in Bocholt und Aalten ein. So konnten interessierte Besucherinnen und Besucher Privathäuser, Kirchen, öffentliche Gebäude oder weitere Denkmale besuchen.

Führungen in Musikschule und Stadtmuseum

Die Führungen in Bocholt im Stadtmuseum und in der Musikschule erfreuten sich großer Beliebtheit. So führte der ehemalige Musikschulleiter, Peter Hautzinger, am Sonntag insgesamt 26 Besucherinnen und Besucher durch die denkmalgeschützte Villa in der Salierstraße und berichtete über deren Entstehungs- und Nutzungsgeschichte. Im Stadtmuseum Bocholt konnte noch die viel beachtete Ausstellung „Menschen leben im Bocholter Stadtwaldlager“ von den Gästen angeschaut werden.

Unterstützung durch EUREGIO

Gefördert wurde dieses Projekt im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie die Gemeente Aalten und der Stadt Bocholt kofinanziert.



Pressekontakt: Partnerschaftsbeauftragte Petra Taubach, Büro des Bürgermeisters, Telefon +49 2871 953-258, E-Mail: petra.taubach@bocholt.de

Kontaktdaten:
PRESSE- und INFORMATIONSDIENST der Stadt Bocholt
Karsten Tersteegen, Amke Derksen, Bruno Wansing
Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58, (Glasbau - Flur 6)
D-46395 Bocholt
Tel.: + 49 2871 953-327 oder -209, -571
Fax.: + 49 2871 953-189
E-Mail: [pid@mail.bocholt.de]
Internet: http://www.bocholt.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Tag des offenen Denkmals 2021 Bocholt Aaalten
© Stadt Bocholt, Oliver Brenn - Tag des offenen Denkmals 2021 Bocholt Aaalten Die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Bocholt, Elisabeth Kroesen (links), eröffnet mit dem Bürgermeister der Gemeinde Aalten, Anton Stapelkamp (rechts), am 11. September 2021 den ersten grenzüberschreitend organisierten „Tag des offenen Denkmals“ / Monumentendag in Suderwick/Dinxperlo.

© Stadt Bocholt, Oliver Brenn

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 334.325

Montag, 27. September 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.