Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


14.09.2021 - documenta-Stadt Kassel


Europäische Mobilitätswoche – verschiedene Veranstaltungen für Bürgerinnen und Bürger

Am 16. September startet die Europäische Mobilitätswoche (EMW). Dieses Jahr steht die EMW unter dem Motto „Aktiv, gesund und sicher unterwegs“. Stadt Kassel, Landkreis Kassel, KVG und NVV haben in diesem Jahr ein vielfältiges Programm zusammengestellt, um mit verschiedenen Aktionen und Aktivitäten auf das o.g. Thema aufmerksam zu machen. Weitere Informationen und das komplette Programm zur EMW in Kassel finden sich unter www.kassel.de/emw.


Neben vielen Aktionen, die ohne Anmeldung besucht werden können, wie beispielsweise der Fahrradaktionstag auf dem Königsplatz, der Parking Day auf dem Entenanger oder diverse Spielstraßen-Aktionen, gibt es einen bunten Strauß an Führungen und weiteren anmeldepflichtigen Aktionen. Weitere Veranstaltungen wurden bzw. werden in gesonderten Pressemitteilungen angekündigt.

 

Radcodierung am 16.9 von 10 – 16 Uhr im Umwelthaus:

Eine Fahrradcodierung ist kein Schutz vor Diebstahl, sie kann es aber einfacher machen, gestohlene Fahrräder zu identifizieren und zu Besitzerinnen und Besitzer zurückzuführen. Am 16. September lädt die Stadt Kassel ein, das Fahrrad durch den ADFC e.V. kostenfrei codieren zu lassen. Eine Anmeldung ist erforderlich beim ADFC (www.kassel.de/emw). Mitzubringen sind das Fahrrad, der Personalausweis sowie der Kaufbeleg des Fahrrads.

 

Radtour – Durch die Natur zum Airport Kassel am 19.9 um 10 Uhr

Nehmen Sie an einer vom ADFC Kassel Stadt und Land e.V. geführten Radtour von Kassel bis zum Flughafen in Calden teil. Die Tagestour ist mittelschwer und umfasst 51 Kilometer bei 234 Höhenmetern. Los geht es um 10 Uhr an der Orangerie, über das Freiluftexperiment Nördliche Untere Königsstraße und verschiedene Themenrouten nach Calden. Eine Anmeldung ist bis zum 17. September beim ADFC bei Berno Lindenthal, Tel.: 01771682613, E‐Mail:  b.lindenthal@freenet.de erforderlich.

 

Mobilitätstraining für Fahrgäste mit Mobilitätshilfen am 21.9 von 9:30 – 12 Uhr

Welche Seniorenmobile sind in den Bussen und Bahnen der KVG zugelassen, wie wird ein Rollstuhl im Fahrzeug sicher aufgestellt? Wo und wie können sogar zwei Rollstühle oder Seniorenmobile in einem Mehrzweckabteil Platz finden, wie steige ich mit einem Rollator sicher ein und aus? Fragen wie diese beantwortet ein kostenloses Praxistraining, das die KVG für Fahrgäste mit Rollstuhl, Seniorenmobil oder Rollator anbietet. Treffpunkt ist in der Wendeschleife Auestadion, denn hier bietet sich Gelegenheit, das erworbene Wissen gleich in einer Straßenbahn anzuwenden und zu üben. Das Team der Verkehrsprävention des Polizeipräsidiums Nordhessen unterstützt durch viele nützliche Tipps und kann rechtliche Fragen beantworten. Das Straßenverkehrs‐ und Tiefbauamt wird mit einem Pop‐Up EMW Stand auf einem Lastenrad vor Ort sein und kommt gerne mit Ihnen ins Gespräch.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf fünfzehn Personen begrenzt. Eine verbindliche Anmeldung ist deshalb per Telefon unter: 0561 – 3089 – 707 oder E‐Mail an:  michael.wiesenhuetter@kvg.de, erforderlich. Zudem müssen die Teilnehmer eigene Sicherheitsmasken vom Typ FFP2 (ohne Ventil) mitbringen und während des gesamten Trainings tragen. Auch sind die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände zu beachten. Desinfektionsmittel stellt die KVG vor Ort bereit.

 

Radtour entlang der geplanten Raddirektverbindung Kassel – Vellmar am 21.9 ab 13 Uhr

Radeln Sie geführt vom ADFC Kassel Stadt und Land e.V. gemeinsam mit Kolleginnen vom Zweckverband Raum Kassel und Stadt Kassel auf der zukünftigen Radschnellverbindung zwischen Kassel und Vellmar. Gerne können Sie Fragen stellen, Kritik und Wünsche äußern oder einfach die Tour mit einer Länge von ca. 15 km (7,5km je Richtung) genießen. Eine Anmeldung ist bis zum 19. September beim ADFC in Person von Peter Kröger, Tel.: 0561 3161410, Mobil: 01590 3064241, E‐Mail:  peter_kroeger@gmx.de  erforderlich.

 

Mobilitätswende für Kassel – Ein Vortrag am 22.9 ab 16 Uhr auf der Bühne des Freiluftexperiments Nördliche Untere Königsstraße

Professor Dr.‐Ing. Helmut Holzapfel, Stadtplaner und verkehrswissenschaftlicher Autor von „Urbanismus und Verkehr“, stellt in einem Kurzvortrag wissenschaftliche Grundlagen für ein urbanes Kassel vor, erklärt diese für Interessierte und demonstriert sie an geeigneten Beispielen. Er begründet die Notwendigkeit eines völligen neuen Verständnisses und einer neuen Organisation unserer Mobilität, die es auch in Kassel geben sollte bzw. muss. Fuß‐ und Radverkehr können gestärkt und in Verbindung mit einem attraktiven öffentlichen Verkehr die Qualität unseres Alltags in Kassel stark verbessern. Anschließend können Sie Herrn Professor Holzapfel Fragen stellen und mit ihm über das Thema diskutieren.

 



Pressekontakt: Michael Schwab

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Claas Michaelis
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 334.325

Montag, 27. September 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.