Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


15.09.2021 - Hochsauerlandkreis


Einschulungsuntersuchungen des Gesundheitsamtes für die Einschüler 2022 haben begonnen

Hochsauerlandkreis.


Hochsauerlandkreis. Gerade hat das neue Schuljahr 2021/2022 begonnen, da startet der Kinder- und Jugendärztliche Dienst des Gesundheitsamtes im Hochsauerlandkreis mit den Einschulungsuntersuchungen für das nächste Schuljahr. Für die Pflichtuntersuchung bekommen die Eltern eine Einladung zu einem Termin vom Gesundheitsamt zugeschickt.

Mit diesem Organisationsmodell hat der Kinder- und Jugendärztliche Dienst in den letzten Jahren gute Erfahrungen gesammelt und versucht bis zum Sommer 2022 bei allen Lernanfängern im Hochsauerlandkreis die Untersuchung durchzuführen, damit der Einschulung nichts mehr im Weg steht.

Begonnen wird mit den Untersuchungen in den Kreishäusern Meschede, Arnsberg und Brilon. Die Einhaltung der Abstandsregeln unter Pandemiebedingungen an den Untersuchungsorten Schmallenberg, Sundern und Winterberg sind räumlich nicht möglich, so dass die Kinder aus diesen Orten auch in die Kreishäuser eingeladen werden. Die Anzahl der zu untersuchenden Kinder wird wie im Vorjahr bei ca. 2.250 liegen. Die Inhalte der Schuleingangsuntersuchung sind standardisiert für das gesamte Land Nordrhein-Westfalen. Diese Standardisierung ermöglicht auch statistische Auswertungen im Jahresvergleich und zu den anderen Kommunen.

Das Gesundheitsamt bittet dringend, Termine die nicht wahrgenommen werden können, kurz telefonisch abzusagen. Es kann dann direkt ein Alternativtermin vereinbart werden. Im letzten Einschulungsjahr standen die Untersuchungskapazitäten durch den längeren pandemiebedingten Lockdown und durch verminderte personelle Ressourcen nur eingeschränkt zur Verfügung. Daher wurden u.a. Priorisierungen bei Kindern mit besonderem Förderbedarf vorgenommen. Insgesamt ist es gelungen, den überwiegenden Anteil der Einschüler zu untersuchen. Die Quote von 80 Prozent untersuchten Kindern liegt weit über dem Landesdurchschnitt. 

 



Pressekontakt: Carolin Fisch

Kontaktdaten:

Pressestelle Hochsauerlandkreis
Martin Reuther (V.i.S.d.P.)

Steinstraße 27
59872 Meschede

Fon: 0291/94-1458
Fax: 0291/94-26134

Mail: pressestelle@hochsauerlandkreis.de
Internet: www.hochsauerlandkreis.de



Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 334.308

Samstag, 25. September 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.