Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


15.09.2021 - Stadt Hamm


Neues Produkt der Tourismus-Initiative: Wimmel-Puzzle Hamm


Dass es auf 45 Teilen ganz schön bunt zugehen kann, beweist das neue Wimmel-Puzzle Hamm. Ob Maxipark, Tierpark, Maximare, Waldbühne, Museum, Tempel: Puzzle-Anfänger oder kleine und große Puzzle-Fans können hier jede Menge von ihrer Stadt entdecken. „Wir wollten gemeinsam ein Produkt herausgeben, das Spaß macht und die Vielseitigkeit der Stadt zeigt“, beschreibt Andrea Kuleßa als Vertreterin der Tourismus-Initiative „Freizeit in. Hamm. die Idee.

Außerdem sind die „Freizeit in. Hamm.“-Mitglieder begeistert, dass Illustrator Sergeij Lange die Gestaltung des Wimmel-Motivs übernommen hat. Der Hammer hatte auch schon die beiden beliebten Hammer-Wimmelbücher illustriert. Erneut ist seine Arbeit sehr farbenfroh und detailverliebt mit tollen Orten, Szenen und Figuren. Bei Ravensburger, dem großen Anbieter für Puzzle, wurde das Ganze produziert.

Einen Euro des Verkaufspreises (5 Euro) spendet der Arbeitskreis an den „Kids Pott“ der Caritas Hamm. Mit „Kids Pott" soll die Chancengerechtigkeit benachteiligter Kinder in Hamm verbessert werden. Beispielsweise durch die Teilnahme am Mittagessen in Kita oder Schule oder bei der Finanzierung von Ausflügen, Klassenfahrten und Ferienfreizeiten.

Mehr als 20 touristische Partner aus Freizeiteinrichtungen und Hotels arbeiten in der Initiative „Freizeit in. Hamm.“ zusammen, um über eine freiwillige Tourismusumlage mehr Werbung für Hamm zu machen. “Gemeinsam können wir viel mehr erreichen, als jeder alleine“, betonen die Mitglieder.

Erhältlich ist das Wimmel-Puzzle für 5 Euro bei folgenden Verkaufsstellen: „Insel“ - Verkehr & Touristik, Maxipark, Maximare, Tierpark, Gustav-Lübcke-Museum und Die Spielzeugkiste (Fotografie Golz) sowie in den Online-Shops der Freizeiteinrichtungen und unter www.hammshop.de

Foto v.lks.n.re

Vorstellung des Wimmel-Puzzle Hamm im Tierpark: Marion Freitag (Gustav-Lübcke-Museum), Lisa Fixemer (Zentralhallen), Andrea Kuleßa (Stadtmarketing) Sven Eiber (Tierpark), Sascha Brosch (Maxipark), Dr. Ulf Sölter (Gustav-Lübcke-Museum), Christian Fecke (Maximare), 

 



Pressekontakt: Stadt Hamm, Andrea Kuleßa, Tel.: 02381 173479; kulessa@stadt.hamm.de

Kontaktdaten:
Pressestelle der Stadt Hamm
Theodor-Heuss-Platz 16
59065 Hamm
Fon: 02381/17-3551
Fax: 02381/17-103551

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Wimmel-Puzzle Ham
©  - Wimmel-Puzzle Ham Vorstellung des Wimmel-Puzzle Hamm der Tourismus-Initiative "Freizeit in. Hamm."

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 334.463

Dienstag, 28. September 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.