Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.09.2021 - Stadt Hanau


Regenbogenflagge auf dem Hanauer Marktplatz am 23. September


Am 23. September, dem weltweiten „Celebrate Bisexuality Day“, hisst auch Hanau die Regenbogenflagge der LGBT*IQ-Bewegung (Lesben, Schwule/Gay, Bisexuelle, Transgender, Intersexuelle und Queer) auf dem Hanauer Marktplatz und präsentiert sich als weltoffene und tolerante Stadt, die sich diese Zielsetzung im wahrsten Sinne des Wortes auf ihre eigenen Fahnen schreibt. An diesem Aktionstag zu Bisexualität sollen unter anderem auf die damit leider immer noch verbundenen gesellschaftlichen Probleme und Diskriminierungen hingewiesen werden.

Der Tag der Bisexualität wurde im Jahr 1999 von drei Bürgerrechtlern in den USA ins Leben gerufen. Ziel der Bewegung war es, darauf aufmerksam zu machen, dass Bisexualität neben Hetero- und Homosexualität als eigenständige sexuelle Orientierung existiert und als solche fraglos Anerkennung findet. „Faktisch gibt es in unserer heutigen Gesellschaft immer noch viele Vorurteile und verächtliche Reaktionen gegenüber Menschen, die sich offen als bisexuell bezeichnen. Diejenigen, die sich sowohl zu Männern als auch zu Frauen sexuell hingezogen fühlen, werden von der Gesellschaft immer noch übersehen, für nicht existent erklärt oder man unterstellt ihnen, sie befänden sich nur in einer Phase, die temporär schlichtweg abzuwarten ist, eh sich eine normierte Verlebendigung der eigenen Sexualität durchsetzt “, schreibt Benjamin Mosebach vom Planungsteam der ersten Deutschen Bi+Pride, in diesem Jahr erstmalig in Hamburg stattfinden wird. Aus diesen Gründen solle am heutigen Tag an alle Bisexuellen gedacht werden und deren sexuelle Orientierung als solche öffentlich gestärkt und akzeptiert werden, so Mosebach in seinem Brief an die Stadt Hanau, die er um Unterstützung bittet.

„Wir unterstützen gerne dieses Anliegen, dass zu mehr Toleranz für die Lebensführung anderer Menschen aufruft“, so Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Kein Mensch sollte diskriminiert werden – nicht wegen seiner sexuellen Orientierung noch für seinen religiösen Glauben, seiner Herkunft, sein Geschlecht, seiner Hautfarbe oder aus anderen Gründen.“



Pressekontakt: Ute Wolf, Telefon 06181/295-664

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau



Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 395.847

Freitag, 12. April 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.