Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


01.10.2021 - Stadt Hanau


DB informiert am Bahnübergang Frankfurter Landstraße über Planung der Nordmainischen S-Bahn in Hanau


An der neu entstehenden Straßenunterführung am Bahnübergang Frankfurter Landstraße wird derzeit Unterwasserbeton eingebaut und die Bewehrungsarbeiten für die Trogsohle beginnen. Voraussichtlich im Juli 2023 soll die Straße unter den Schienen in Betrieb gehen, das Bauwerk endgültig Ende 2023 beendet sein. Seit Herbst 2020 entsteht hier der erste wichtige Markstein für die neue Nordmainische S-Bahn. Über deren Planungsstand informierte die Deutsche Bahn nun wieder mit ihrem Infomobil an der Frankfurter Landstraße.

Dabei stellte die DB Netz AG erstmals einen Visualisierungsfilm vor, der im Planungsraum Hanau den Ist-Zustand der heute zweigleisigen und den Soll-Zustand der künftig viergleisigen Abschnitte im Stadtgebiet vorstellt. Dieser Film ist auch abrufbar unter   https://www.nordmainische-s-bahn.de/pfa-hanau.html, gepaart mit weiteren wichtigen Informationen zum Projekt Nordmainische S-Bahn.

Peter Preis vom städtischen Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) stand den interessierten Bürgerinnen und Bürgern am DB-Infomobil ebenso Rede und Antwort wie die DB-Fachleute Roberto Bertino und Anja Geiss  vom Projekt Nordmainische S-Bahn.  DB-Projektleiterin Belgin Baser brachte gegenüber Hanaus Stadtrat Thomas Morlock ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass der öffentliche Erörterungstermin zum Planfeststellungsabschnitt Hanau in Abhängigkeit von den Stellungnahmen und Einwendungen noch bis Jahresende 2021 stattfinden könne.

Die Stadt Hanau hatte Einwendungen erhoben – vor allem zu den Lärmschutzwänden, die auf rund neun Kilometern Länge „an beiden Seiten der Bahnlinie verträglich ins Stadtbild passen müssen“, wiederholte Morlock. Den Planfeststellungsbeschluss erwartet die DB Baser zufolge Anfang 2023.

 



Pressekontakt: Joachim Haas-Feldmann, Telefon 06181/295-266

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

DB-Infomobil NMS
©  - DB-Infomobil NMS Gedankenaustausch am DB-Infomobil: Roberto Bertino und Belgin Baser von DB Netz, Stadtrat Thomas Morlock sowie vom städtischen Eigenbetrieb HIS Peter Preis und Dennis Bergmann (von links)

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 401.401

Dienstag, 25. Juni 2024

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.