Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


06.10.2021 - Stadt Hamm


Landeseinheitlicher Bußgeldkatalog bei Schulpflichtverletzungen


Kurz vor den Herbstferien, die in diesem Jahr am 11. Oktober beginnen, teilt das Schulamt für die Stadt Hamm mit, dass der Bußgeldkatalog für die Schulpflichtverletzungen in Nordrhein-Westfalen aktualisiert wurde. Die Bezirksregierungen des Landes NRW haben sich auf einen landeseinheitlichen Bußgeldkatalog für Schulpflichtverletzungen geeinigt. Dieser findet jetzt auch in Hamm Anwendung und damit haben sich die Bußgelder deutlich erhöht. Verlängern Eltern eigenmächtig die anstehenden Herbstferien, so müssen sie mit einem Bußgeld von mindestens 300 Euro pro Elternteil und Kind rechnen. Bislang wurden bei Fehlzeiten bis zu drei Tagen vor bzw. nach den Ferien 80 Euro je Elternteil fällig. Sollten Schülerinnen und Schüler mehr als fünf Tage fehlen, werden Bußgelder von bis zu 500 Euro je Elternteil verhängt. In den vergangenen vier Jahren haben in Hamm insgesamt 169 Schülerinnen und Schüler die Schulpflicht im Zusammenhang mit den Ferien verletzt, woraus 281 Bußgeldverfahren resultierten. Denn Ferien-Bußgelder werden, insofern vorhanden, gegen beide Erziehungsberechtigten gerichtet.  Eine Einleitung gegen die Schülerinnen und Schüler erfolgt nicht.

Unmittelbar vor und nach den Ferien nicht zur Schule zu gehen, ist nur dann straffrei, wenn das Kind krank ist und aus diesem Grund nicht die Schule besuchen konnte. Belegt werden muss das allerdings mit einem ärztlichen Attest. Beurlaubungen von Schülerinnen und Schülern aus anderen Gründen direkt vor oder nach den Ferien sind in der Regel nicht möglich.




Kontaktdaten:
Pressestelle der Stadt Hamm
Theodor-Heuss-Platz 16
59065 Hamm
Fon: 02381/17-3551
Fax: 02381/17-103551

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 339.073

Montag, 29. November 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.