Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


08.10.2021 - Landkreis Peine


„Spannend Vorlesen“ in den Berufsbildenden Schulen Vöhrum


Im Rahmen der Kampagne „Heute schon Ihrem Kind vorgelesen?“ absolvierten die Schüler der Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistenz einen ganz besonderen Workshop. Mit der Referentin Tina Kemnitz erarbeiteten sie, wie man bei Kindern durch wirklich spannendes Vorlesen die Neugier auf Bücher wecken kann. Durch Sprechbögen, die richtige Atmung und Betonung sowie Sprechmuster und Sprechrollen werden Geschichten eingängig und ihre literarischen Figuren zum Leben erweckt.

Die Teilnehmer erprobten dieses in vielen praktischen und zugleich humorvollen Übungen. So wurde das Gedicht „Fünfter sein“ von Ernst Jandl (ein kurzer Text über einen Arztbesuch) durch unterschiedliche Emotionen beim Lesen variiert. Verblüffend war, wie das Sprechmuster, wie z.B. Angst, Aufregung oder Langeweile, den Text verändern kann.

Die Referentin Tina Kemnitz aus Berlin hat ihre große Leidenschaft zu Büchern und zum Lesen zu ihrem Beruf gemacht. Sie ist Sprechwissenschaftlerin und Literaturvermittlerin und tourt mit Vorträgen und Workshops durch ganz Deutschland. Am Mittwoch, 10. November, wird sie digital wieder zu Gast in Peine sein. Der Online-Workshop richtet sich dann an Eltern und Großeltern, Ehrenamtliche und alle Interessenten. Kemnitz stellt Kinder- und Jugendbücher vor und gibt Tipps rund um das Vorlesen. Anmeldung und Infos: Landkreis Peine, Fachdienst Jugendamt, Frau Heinze, Tel. 05171/401-2256 oder per Mail: c.heinze@landkreis-peine.de

Die Kampagne „Heute schon Ihrem Kind vorgelesen?“ ist eine Initiative des Landkreises Peine mit den Kooperationspartnern Kinderschutzbund, Jugendpflege und Bücherei der Stadt Peine sowie dem Elko-Projekt des Caritasverbandes. Sie möchte besonders Erwachsene für das wichtige Thema „Vorlesen für Kinder“ sensibilisieren und wird durch die Erich-Mundstock-Stiftung, den Präventionsrat Peine und die Peiner Verkehrsgesellschaft unterstützt.



Pressekontakt: Fabian Laaß

Kontaktdaten:
Landkreis Peine
Referat für Kreisentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit
Burgstraße 1 - 31224 Peine

Telefon: +49 5171 401-1105
Fax: +49 5171 401-7707
E-Mail: pressebuero@landkreis-peine.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

237/2021 Workshop Tina Kemnitz
© Landkreis Peine - Eine Frau liest aus einem Buch vor. Sprechwissenschaftlerin Tina Kemnitz zeigte, wie verschiedene Sprachmuster eine vorgelesene Geschichte verändern können.

© Landkreis Peine

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 339.073

Montag, 29. November 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.