Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


13.10.2021 - Ennepe-Ruhr-Kreis


Immobilienpreise im Ennepe-Ruhr-Kreis steigen weiter

(pen).


Im ersten Halbjahr sind die Preise für Wohneigentum im Ennepe-Ruhr-Kreis im Vergleich zu den Vorjahreswerten erneut gestiegen. Entsprechende Zahlen legte jetzt die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Ennepe-Ruhr-Kreis mit der Stadt Witten vor. Grundlage der Angaben sind ausgewertete Kaufverträge.

 

Für freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser meldet die Geschäftsstelle ein Plus von 7 Prozent, bei Doppel- und Reihenhäuser lag das Plus in den ersten sechs Monaten bei 10 Prozent, für Eigentumswohnungen bei 14 Prozent.

 

Wie deutlich sich die Preise nach oben entwickeln, zeigt zudem der Vergleich zu den Entwicklungen in den ersten Halbjahren 2019 und 2020. Hier waren die Preise für freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser um durchschnittlich knapp 5 Prozent gestiegen, für die übrigen Objekte um 3 bis 4 Prozent.

 

Den kompletten Überblick über das Immobilienjahr 2021 wird der Gutachterausschuss wie gewohnt Anfang 2022 liefern. Dann wird der nächste rund 80-seitige Grundstücksmarktbericht veröffentlicht werden. Für den Bericht 2020 waren rund 2.800 Verträge ausgewertet worden. Diese müssen dem Ausschuss von den Notaren übermittelt werden. Interessierte finden den aktuellen und ältere Grundstücksmarktberichte sowie Bodenrichtwerte und Immobilienrichtwerte unter www.boris.nrw.de oder auf der Internetseite www.gutachterausschuss.en-kreis.de.

 

Stichwort Gutachterausschuss für Grundstückswerte

Sitz des „Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Ennepe-Ruhr-Kreis mit der Stadt Witten“ und seiner Geschäftsstelle ist Schwelm, die Geschäftsstelle ist organisatorisch in die Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises eingebunden.

 

Die Mitglieder des Gutachterausschusses werden von der Bezirksregierung Arnsberg für fünf Jahre bestellt. Sie kommen vorwiegend aus den Fachbereichen Architektur, Bau- und Immobilienwirtschaft, Bankwesen, Land- und Forstwirtschaft sowie Vermessungs- und Liegenschaftswesen. Die Mitgliedschaft ist ehrenamtlich.



Pressekontakt: Lisa Radtke

Kontaktdaten:

Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle:
Ingo Niemann (V.i.S.d.P.), Franziska Horsch, Lisa Radtke

Hauptstr. 92 - 58332 Schwelm
Telefon: 02336/93 2062, 02336/93 2064, 02336/93 2063
Mail: pressestelle@en-kreis.de
Internet: www.en-kreis.de



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Diagramm zum Zwischenindex 2021
© // UvK/ Ennepe-Ruhr-Kreis - Diagramm zum Zwischenindex 2021 © // UvK/ Ennepe-Ruhr-Kreis

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 339.073

Montag, 29. November 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.