Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


14.10.2021 - Stadt Arnsberg


"Arnsberger Shoppingcard" unterstützt Handel und Gastronomie

Limitierte Sonderedition für 20 Euro zu kaufen und für 25 Euro vor Ort einlösbar

Arnsberg.


Für 25 Euro einkaufen, aber nur 20 Euro zahlen – die Arnsberger Shoppingcard macht’s möglich. Bürger*innen erhalten den rabattierten Einkaufsgutschein ab kommenden Freitag, 15. Oktober, nur in der Stadtbibliothek Arnsberg-Neheim, Marktpassage, Neheimer Markt 2, und in der Geschäftsstelle des Verkehrsvereins Arnsberg e. V., Neumarkt 6, während der üblichen Öffnungszeiten.

Pro Kund*in zwei Gutscheine möglich

Für den Kauf gilt: Pro Kund*in werden maximal zwei Gutscheine ausgegeben. Schnell sein lohnt sich, denn die Rabattaktion ist auf 10.000 Gutscheine limitiert. Das Angebot gilt entsprechend nur, solange der Vorrat reicht. „Wir als Stadt Arnsberg möchten den Neustart mitgestalten, wir sehen uns als Partnerin für Akteure aus Handel und Gastronomie. Diese Aktion soll den besonders durch die Pandemie betroffenen Branchen unterstützen und gleichzeitig einen konkreten Mehrwert für die Bürger*innen bewirken“, so Stadtmarketingmanagerin Tatjana Schefers.

In 80 Geschäften einlösbar

Die Arnsberger Shoppingcard ist in über 80 Geschäften und Restaurants einlösbar. Eine aktuelle Übersicht der teilnehmenden Betriebe in der Stadt Arnsberg gibt es hier:
https://www.arnsberg.de/einkaufen/shoppingcard.php

Interessierte Händler weiter willkommen

Übrigens: Interessierte Händler*innen, Dienstleister*innen und Gastronom*innen, die gerne bei der Arnsberger Shoppingcard mitmachen möchten, können sich jederzeit gerne im Stadtmarketing der Stadt Arnsberg melden bei Tatjana Schefers, Tel. 02932 - 201 1540, t.schefers@arnsberg.de.

Hintergrund:

Der Rat der Stadt Arnsberg hat in seiner Sitzung im Juni beschlossen, den gesellschaftlichen Neustart in Arnsberg nach vielen Monaten der Corona-Pandemie mit weiteren Aktionen zu unterstützen. Die um 20 Prozent rabattierte Shoppingcard ist eine der Maßnahmen, die in diesem Rahmen auf den Weg gebracht wurden. Auf Initiative des Stadtmarketings soll die temporäre Rabattierung konkret dem örtlichen Handel und der Gastronomie zugutekommen.



Pressekontakt: Pressestelle Stadt Arnsberg, Frank Albrecht, Telefon: 02932 201 1477

Kontaktdaten:
Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: pressestelle@arnsberg.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Tatjana Schefers mit Arnsberger Shoppingcard
© Stadt Arnsberg - Tatjana Schefers mit Arnsberger Shoppingcard Stadtmarketingmanagerin Tatjana Schefers stellt die limitierte Sonderauflage der Arnsberger Shoppingcard vor, die heimischen Händler*innen und Gastronom*innen helfen soll.

© Stadt Arnsberg

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 336.114

Donnerstag, 21. Oktober 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.