Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


14.10.2021 - documenta-Stadt Kassel


„Kassel in der Frühen Neuzeit“ – Eine Führung in der Dauerausstellung mit Johannes Ickler

Johannes Ickler Das Stadtmuseum lädt ein zu einer Führung „Kassel in der Frühen Neuzeit“ in der Dauerausstellung mit Johannes Ickler am Sonntag, 24. Oktober 2021 um 15 Uhr.


Begleiten Sie den Vermittler des Stadtmuseums, Johannes Ickler, in die Epoche der Frühen Neuzeit: Die Ära nach dem Mittelalter war ebenso von der Reformationsbewegung und dem Dreißigjährigen Krieg geprägt wie von tiefer Religiosität und dem Übergang in das frühneuzeitliche Zeitalter.

 

Zu welchen Veränderungen führten die Reformation und ihre Folgen in Kassel? Welche Auswirkungen hatte der Dreißigjährige Krieg auf das Alltagsleben in der Residenzstadt? Und wie sorgten die Landgrafen des späten 17. und 18. Jahrhunderts in Rekordzeit für eine wiederaufblühende Landgrafschaft? Diese und weitere Fragen werden anhand von Stadtmodellen und Ausstellungsstücken thematisiert und die großen Veränderungen im frühneuzeitlichen Kassel vorgestellt.

 

Der Eintritt ins Museum beträgt 4 Euro, ermäßigt 3 Euro. Die eigentliche Führung ist kostenfrei. Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist begrenzt. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich unter 0561 787 4405. Es gelten die aktuellen Corona-Verordnungen und Schutzmaßnahmen.



Pressekontakt: Michael Schwab

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

„Kassel in der Frühen Neuzeit“ – Eine Führung in der Dauerausstellung mit Johannes Ickler
© Nicolas Wefers/Stadtmuseum - „Kassel in der Frühen Neuzeit“ – Eine Führung in der Dauerausstellung mit Johannes Ickler Blick auf Modelle in der Dauerausstellung des Stadtmuseums.

© Nicolas Wefers/Stadtmuseum

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 339.073

Montag, 29. November 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.