Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


14.10.2021 - Landeshauptstadt Magdeburg


Autorin Sylvie Braesi liest aus „Horror Vacui“ in der Stadtbibliothek Magdeburg

Magdeburg-Krimi in der Reihe „Die regionale Lesestunde“

In der Stadtbibliothek Magdeburg wird wieder kontinuierlich die Reihe "Die regionale Lesestunde" angeboten. Nächsten Donnerstag ist mit der Autorin Sylvie Braesi eine waschechte Magdeburgerin zu Gast, die gerade an ihrem dritten Magdeburg-Krimi schreibt - und eine solche literarische Reihe steht der Landeshauptstadt gut zu Gesicht.


Guerickes weltberühmte Halbkugeln spielen in dem Roman „Horror Vacui“ von Sylvie Braesi eine prominente Rolle. Die Autorin hat ihrer Heimatstadt Magdeburg mit den Fällen von Hauptkommissar Winkler inzwischen eine eigene literarische Krimireihe geschenkt, deren ersten Fall sie am Donnerstag, 21. Oktober, um 16 Uhr in der Zentralbibliothek im Breiten Weg vorstellt.

„Horror Vacui“ - die Angst vor der Leere – ist das Thema der temporeichen und bis zum Schluss von überraschenden Wendungen getragenen Geschichte über grauenhafte Verbrechen. Passend zur Gestalt des herausragenden Magdeburger Forschers sind die aufsehenerregenden Morde mit dem Otto-von-Guericke Denkmal, der Lukas-Klause oder dem Technik-Museum verknüpft. Sylvie Braesi, die 1960 in Magdeburg geboren und aufgewachsen ist, kennt diese Schauplätze nur zu gut. Magdeburgs Ruf als etwas provinzielle Landeshauptstadt gerät im Laufe der Ereignisse gehörig ins Wanken und schon nach der spektakulären Anfangsszene wird klar, dass es Winkler mit einem makabren und ungewöhnlichen Fall zu tun hat.

Die Nachfrage nach regionalen Krimis ist seit einiger Zeit groß, weiß die Autorin aus Leidenschaft, die ihren Ermittler Winkler zuvor bereits in Kurzgeschichten eingeführt hatte. Auf „Horror“ Vacui“ ist mit „Malum Concilium“ ein zweiter Band gefolgt und der dritte Fall soll nächstes Jahr erscheinen. Sylvie Braesi veröffentlicht ihre Bücher als Selfpublisher als Book on Demand, die als Taschenbücher und E-Books sowohl im Buchhandel als auch im Internet erhältlich sind.

Krimifans und interessierte Besucher*innen sind herzlich zur Lesung mit Sylvie Braesi aus ihrem Kriminalroman „Horror Vacui“ am Donnerstag, 21. Oktober, um 16 Uhr in der Stadtbibliothek, Breiter Weg 109, eingeladen. Die Lesung wird im Rahmen der „Regionalen Lesestunde“ angeboten. Eine Anmeldung ist vorab unter der E-Mail-Adresse webteam@stadtbibliothek.magdeburg.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0391 5404884 möglich. Der Eintritt ist frei.

 

 



Stadtbibliothek Magdeburg
Pressekontakt: Dr. Maik Hattenhorst, Tel. 03915404, E-Mail: maik.hattenhorst@stadtbibliothek.magdeburg.de

Kontaktdaten:

Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Alter Markt 6 - 39104 Magdeburg
Telefon: (03 91) 5 40 27 69 oder -2717
Telefax: (03 91) 5 40 21 27
E-Mail: presse@magdeburg.de
URL: http://www.magdeburg.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 336.111

Donnerstag, 21. Oktober 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.