Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


14.10.2021 - Landeshauptstadt Magdeburg


Schul- und Sporthallensanierung abgeschlossen

Feierliche Übergabe der BbS Beims


Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat heute die sanierte Außenstelle der Berufsbildenden Schulen „Hermann Beims“ in der Bodestraße 1 übergeben. Sowohl das Schulgebäude als auch die Sporthalle wurden über Mittel des Förderprogramms STARK III plus EFRE barrierefrei und behindertengerecht saniert. Die Kosten belaufen sich auf rund 9,5 Millionen Euro, wobei rund 2,7 Millionen Euro aus dem Förderprogramm stammen. Bereits Ende 2020 wurde die Sanierung abgeschlossen und die Schüler*innen konnten das neue Schulgebäude beziehen.

 

Das Schulgebäude in der Bodestraße 1 wurde als neue, größere Außenstelle der Berufsbildenden Schulen „Hermann Beims“ saniert. Die BbS Beims waren aufgrund der Schulgröße schon vorher an zwei Standorten untergebracht: In einem bereits sanierten Hauptgebäude in der Salzmannstraße und in einem Ausweichquartier in der Schilfbreite. Durch die neue Außenstelle verringert sich nun die Entfernung zum Hauptgebäude der Schule. Von der Generalsanierung der nahegelegenen Sporthalle in der Bodestraße 9 profitieren sowohl die Schüler*innen als auch die städtischen Sportvereine.

 

Mit der Baumaßnahme wurden die Aufenthaltsqualität enorm verbessert und die Ansprüche des Fachbereichs Schule und Sport an das Raumprogramm vollumfänglich umgesetzt. Die Schüler*innen und Lehrkräfte freuen sich nun über ein besseres Schulgebäude mit vielen neuen Fachkabinetten, viel Platz, einem schönen Foyer und einem lichtdurchfluteten Aufenthaltsraum. Zur besseren Belichtung des Pausenraumes im Untergeschoss wurden das Gelände abgesenkt und sämtliche Fenster in diesem Bereich vergrößert.

 

Die Sanierung erfolgte unter Inklusionsanspruch, weshalb die Schule nun barrierefrei und behindertengerecht ist. Zusätzlich zum Bau eines Aufzugs und einem behinderten- und transgendergerechten WC wurde im 3. Obergeschoss ein Verbinderbau errichtet. Dieser ermöglicht nun die barrierefreie Erreichbarkeit von allen Gebäudeteilen einschließlich des Souterraingeschosses.

 

Sämtliche haustechnischen Anlagen wurden vollständig erneuert. Zur Einhaltung der Fördermittelbedingungen wurde ein neuer Brennwertkessel mit unterstützender Wärmepumpe zum Heizen eingebaut. Das Schulgebäude ist nun das 3. Objekt dieser Art in der Landeshauptstadt Magdeburg. Zudem erhielten die Fenster auf der Ost-, Süd- und Westseite einen außenliegenden, elektrischen Sonnenschutz, um den Anforderungen der Energieeinsparverordnung gerecht zu werden.

 

Die Außenanlage des Schulgebäudes wurde ebenfalls erneuert und mit viel Bewegungsfläche aufgewertet. Ergänzend wurde ein umfangreicher Stellplatzbereich für Lehrer*innen und Schüler*innen umgesetzt.

 

Die Entwurfspläne für die Schulsanierung wurden im August 2016 durch den Stadtrat bestätigt. Im November desselben Jahres wurden die Fördermittelanträge bei der Investitionsbank eingereicht und nach 16 Monaten letztlich bewilligt. Nachdem der Bauantrag im April 2018 eingereicht worden war, erfolgte die Genehmigung im folgenden Dezember. Von April 2019 bis zum Spätsommer 2020 wurde das Gebäude saniert. Zuletzt wurden die Außenanlagen bis Ende 2020 fertiggestellt.

 

Während der Bauphase haben einige Probleme zur Verzögerung der Fertigstellung geführt. So gab es durch die Corona-Pandemie einige Beschränkungen wie z.B. die reduzierte Anzahl von Arbeitskräften, Materialengpässe und Lieferschwierigkeiten, aber auch Vergaberechtsstreitigkeiten. Auch die Baupreisentwicklung hatte Auswirkungen auf die Bauausführung, sodass sich die Kosten schließlich auf etwa 9,5 Millionen Euro einschließlich der Sporthalle belaufen. Die Baumaßnahme wurde mit Mitteln aus dem Fördertopf der EU STARK III plus EFRE mit rund 2,7 Millionen Euro unterstützt.

 

Das Schulgebäude in der Bodestraße hatte seit dem Bau Anfang der 1980er Jahre bis auf brandschutztechnische Maßnahmen keine bauliche Verbesserung erfahren. Genutzt wurde das Gebäude seitdem als Polytechnische Oberschule und als Grundschule. Durch längeren Leerstand hatte sich der Zustand weiter verschlechtert.

 

Informationen zur BbS Beims

An den Berufsbildenden Schulen „Hermann Beims“ haben die Schüler*innen die Möglichkeit, Ausbildungsberufe wie Bäcker*in, Fachverkäufer*in im Lebensmittelhandwerk, Hotelfachkraft oder Friseur*in zu erlernen. Die Schule bietet Vollzeit- und Teilzeitbildungsgänge sowie eine Vielzahl berufsvorbereitender Bildungsgänge und Benachteiligtenförderung an. Rund 500 Schüler*innen werden hier unterrichtet.




Kontaktdaten:

Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Alter Markt 6 - 39104 Magdeburg
Telefon: (03 91) 5 40 27 69 oder -2717
Telefax: (03 91) 5 40 21 27
E-Mail: presse@magdeburg.de
URL: http://www.magdeburg.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 336.113

Donnerstag, 21. Oktober 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.