Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


18.10.2021 - Stadt Hanau


STADTRADELN: In Hanau haben 1047 Aktive in 40 Teams mehr als 195.000 Kilometer zurückgelegt


Die Stadt Hanau hat vom 4. bis 24. September bereits zum 14. Mal an der vom Klima-Bündnis organisierten Kampagne STADTRADELN teilgenommen. Im mittlerweile bewährten Wettstreit mit den Nachbarkommunen Bruchköbel, Maintal, Nidderau und – neu dabei – Erlensee galt es, drei Wochen lang in die Pedale zu treten und das Auto stehen zu lassen. In Hanau haben 1047 Aktive in 40 Teams mehr als 195.000 Kilometer erradelt. Das entspricht einer Strecke von fast fünf Mal um die Erde. Zudem sparten sie dabei mehr als 29 Tonnen Kohlendioxid ein, wären die Strecken stattdessen mit dem Auto zurückgelegt worden.

Rund die Hälfte der Kilometer erradelten in diesem Jahr die Hanauer Schulen. Hierbei konnte die Otto-Hahn-Schule mit 312 Aktiven das größte Team stellen, gefolgt von der Hohen Landesschule (193) und der Karl-Rehbein-Schule (161). In der Kategorie Unternehmen strampelten wie im vorigen Jahr die Teilnehmenden der Betriebssportgruppe Goodyear Dunlop am kräftigsten, danach Umicore und die Stadtwerke Hanau/Hanau Netz GmbH. Die meisten Kilometer pro Kopf legten die Teams Velozeit, ADFC und  Familienbande zurück. Die besten Einzelradelnden waren Elisabeth Hainz (1.613 Kilometer), dicht gefolgt von Robert Turza (1.572 km) und Florian Reiländer (1.469 km).

Die Stadtwette Hanau – Bruchköbel – Maintal – Nidderau – Erlensee entschied in diesem Jahr Bruchköbel mit 277,4 Kilometer pro aktiv Teilnehmehmenden für sich. Nidderau landet auf Platz zwei (235,5 km), gefolgt von Hanau auf dem dritten Platz (186 km), Maintal (180,7 km) und Erlensee (169,2 km).

Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky freut sich über die gelungene Kampagne und gratuliert Bruchköbel zur gewonnen Stadtwette: „Wie im vergangenen Jahr zeigt sich, dass die Lust am Radfahren ungebremst stark ist. Das ist ein voller Erfolg für die Gesundheit und natürlich den Klimaschutz. Mein herzlicher Glückwunsch geht an Bruchköbel!“.

Eine Abschlussveranstaltung für die Teilnehmenden in Hanau findet im November statt, der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

Die Ergebnisse sind auch online einsehbar unter www.stadtradeln.de/hanau



Pressekontakt: Joachim Haas-Feldmann, Telefon 06181/295-266

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau



Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 339.652

Sonntag, 05. Dezember 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.