Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


19.10.2021 - Landkreis Peine


Eingrenzbares Infektionsgeschehen: Landkreis Peine verzichtet vorerst auf Erlass einer Allgemeinverfügung


Die 7-Tage-Inzidenz des Landkreises Peine liegt seit fünf Werktagen über dem Wert von 50. Dennoch verzichtet der Landkreis Peine vorerst auf den Erlass einer Allgemeinverfügung. „Diese Möglichkeit bietet uns die Corona-Verordnung, wenn das Infektionsgeschehen räumlich einzugrenzen ist. Bei den Neuinfektionen der vergangenen Woche, die zu dem starken Anstieg geführt haben, ist das der Fall“, erklärt Kreissprecher Fabian Laaß.

Ein Großteil der neuen Fälle stehe im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruch in der Albert-Schweitzer-Grundschule Vechelde. „Mit den am Montag gestarteten Ferien besteht die Hoffnung, dass das Infektionsgeschehen wieder zurückgeht. Sollte die Inzidenz allerdings in den kommenden Tagen nicht wieder sinken oder das Infektionsgeschehen nicht räumlich eingrenzbar bleiben, werden wir eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen“, so Laaß.

Der Krisenstab des Landkreises ruft alle Bürger dazu auf, sich im Hinblick auf das Corona-Virus weiterhin umsichtig und vorsichtig zu verhalten, sowie die AHA-Regeln zu beachten.



Pressekontakt: Fabian Laaß

Kontaktdaten:
Landkreis Peine
Referat für Kreisentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit
Burgstraße 1 - 31224 Peine

Telefon: +49 5171 401-1105
Fax: +49 5171 401-7707
E-Mail: pressebuero@landkreis-peine.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 339.073

Montag, 29. November 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.