Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


19.10.2021 - Landeshauptstadt Magdeburg


Zustand und Zukunft der Europäischen Union

„Wissenschaft im Rathaus“ am 25. Oktober um 19.00 Uhr


In der nächsten Ausgabe von „Wissenschaft im Rathaus“ am kommenden Montag, 25. Oktober, spricht die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Eva Heidbreder über die Zukunft der Europäischen Union.  Der Vortrag im Alten Rathaus beginnt um 19.00 Uhr. Um eine Voranmeldung unter der Rufnummer 03 91/ 53 54 770 wird gebeten.

 

Ob Brexit, Flüchtlingspolitik oder Rechtsstaatsverfahren - Zusammenhalt und Integration innerhalb der Europäischen Union sind in den vergangenen Jahren in vielfältiger Weise auf die Probe gestellt worden. Sowohl eine sich stark ändernde Welt als auch Veränderungen in der EU und ihren Mitgliedstaaten stellen den Zusammenhalt immer wieder auf die Probe.

 

Welche Antworten hat die EU auf die diversen Krisen gefunden? Wo bleibt die EU hinter ihren Möglichkeiten zurück? Wie muss sich die EU verändern, um ihre Handlungsfähigkeit zu erweitern und die Akzeptanz ihrer Bürger zu erhalten? Im Vortrag wird Prof. Heidbreder mögliche Antworten auf diese Fragen geben, den Zustand der Europäischen Union im Lichte aktueller Entwicklungen erörtern und dabei über gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen sprechen. Die Referentin ist Professorin für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt „Regieren im europäischen Mehrebenensystem“ an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

 

Die Veranstaltung wird unter Beachtung der Auflagen aus der aktuell gültigen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung durchgeführt. Die Überprüfung der 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet) entfällt, da die Teilnehmerzahl auf weniger als 50 Personen begrenzt ist. Dennoch werden die Kontaktdaten erfasst. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Alten Rathaus ist erforderlich.

 

Hintergrund zur Veranstaltung

Die Vortragsreihe „Wissenschaft im Rathaus“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Magdeburger Forschungseinrichtungen, der Städtischen Volkshochschule und der Stadtverwaltung. Jeweils am letzten Montag des Monats präsentieren Magdeburger Wissenschaftler*innen ihre aktuelle Forschung und tauschen dafür ihr Labor und den Hörsaal mit dem Alten Rathaus. Dabei werden aktuelle Forschungsthemen aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen beleuchtet, die sowohl die ganze Bandbreite als auch die Schwerpunkte des Wissenschaftsstandorts Magdeburg verdeutlichen. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.




Kontaktdaten:

Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Alter Markt 6 - 39104 Magdeburg
Telefon: (03 91) 5 40 27 69 oder -2717
Telefax: (03 91) 5 40 21 27
E-Mail: presse@magdeburg.de
URL: http://www.magdeburg.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 339.073

Montag, 29. November 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.