Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


19.10.2021 - Kreisstadt Unna


Lesung mit der polnischen Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk

Kreisstadt Unna.


Die polnische Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk kommt für eine Sololesung nach Unna und stellt am 26. Oktober um 19 Uhr im Tanzcenter kx Kochtokrax ihren aktuellen Essayband „Übungen im Fremdsein“ vor, welcher gerade druckfrisch in Deutschland erschienen ist. Darin zeichnet die Autorin ihre vielfältigen Interessen und Inspirationen nach und lädt die Besucherinnen und Besucher dazu ein, hinter die Kulissen ihres bedeutsamen Werkes zu blicken. Die essayistischen Exkursionen zeigen zugleich auch ihr Bemühen auf, die Welt in ihrer unendlichen Komplexität zu begreifen und vermeintlich alltäglichen Dingen einen neuen Sinn zu verleihen. Die ausgewählten Texte bilden damit eine große, faszinierende Erzählung über die Welt ab, in der wir leben. Als Veranstaltung im Rahmen des Literaturfestivals europa:westfalen wendet sich die polnische Schriftstellerin an diesem Abend zudem im Gespräch mit der Journalistin und Dolmetscherin Olga Mannheimer aktuellen Debatten und spannenden Diskursen rund um das Thema „Europa“ zu.

Olga Tokarczuk lebt heute in Breslau und zieht sich zum Schreiben in ein abgeschiedenes Berghäuschen an der polnisch-tschechischen Grenze zurück. Sie zählt zu den bedeutendsten europäischen Autorinnen der Gegenwart, ihr Gesamtwerk wurde in 37 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen nationalen und internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet. 2019 wurde ihr der Literaturnobelpreis verliehen.

Als Deutsche Lesestimme wirkt an diesem Abend die Schauspielerin Maria Wolf aus Bochum mit. Die Veranstaltung findet auf Polnisch statt und wird konsekutiv auf Deutsch übersetzt.

Tickets sind über den i-Punkt im Zentrum für Information und Bildung, Lindenplatz 1, 59423 Unna, unter Tel. 02303/103-777 oder per Mail an
zib-i-punkt@stadt-unna.de, sowie unter www.kultur-in-unna.de erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie beim Bereich Kultur der Kreisstadt Unna unter Tel. 02303/103-726. Für die Veranstaltung gilt die 3G-Regel.




Kontaktdaten:
Kreisstadt Unna
Der Bürgermeister
Pressestelle


Oliver Böer
Rathausplatz 1
59423 Unna
Telefon: (02303) 103-101
Telefax: (02303) 103-299

oder

Christoph Ueberfeld
Rathausplatz 1
59423 Unna
Telefon: (02303) 103-202
Telefax: (02303) 103-299

E-Mail: presse@stadt-unna.de
Internet: http://www.unna.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Olga
© Łukasz Giza - Olga © Łukasz Giza

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 339.658

Sonntag, 05. Dezember 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.