Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


20.10.2021 - Kreis Borken


Pressemitteilung des Münsterland e.V.:

Flexibles Zusammenarbeiten im Kulturbetrieb: Tipps und Ideen bei der Kulturakademie in Bocholt

Kreis Borken/Bocholt.


Der digitale Wandel, rasch wechselnde Projekte und nicht zuletzt Ausnahmesituationen wie die Corona-Pandemie verändern die Arbeit in Kunst- und Kulturbetrieben. Warum jetzt neue Arbeitskulturen und flexible Strukturen der Zusammenarbeit gebraucht werden, das erklärt am Mittwoch, 3. November 2021, 10 bis 17 Uhr, das Kulturbüro des Münsterland e.V. im Rahmen seiner Weiterbildungsreihe Kulturakademie. Veranstaltungsort ist das LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt.

In dem Workshop soll aufgezeigt werden, wie kollaboratives Arbeiten und agiles Projektmanagement für Kulturbetriebe – insbesondere für Museen – praktisch möglich sind. Mit konkreten Werkzeugen, Programmen und Anwendungsbeispielen sollen die Teilnehmenden mit den Grundlagen neuer Arbeitsmethoden und Organisationsprozesse vertraut gemacht werden. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Digitalteam westfälische Museen (LWL-Medienzentrum/LWL-Museumsamt) statt.

„Das Seminar richtet sich an alle Akteurinnen und Akteure im Kulturbetrieb, die mehr über neue Arbeitskulturen erfahren möchten und nach konkreten Ansätzen für flexible Strukturen der Zusammenarbeit suchen“, erklärt Andre Sebastian, Leiter des Kulturbüros.

Referent ist der Kunsthistoriker Holger Simon, der auf über 20 Jahre Erfahrung im digitalen Projektmanagement zurückblickt und innovative Projekte initiierte, wie 2001 das prometheus-Bildarchiv und 2009 das Digitale Historische Archiv Köln. Sein neuestes Projekt ist die Plattform Calaios.eu, die Anfang November ihre Türe öffnen wird.

Anmeldung bis zum 1. November 2021 auf www.muensterland.com/kulturakademie.
Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro und beinhaltet Getränke sowie einen Mittagsimbiss.

Pressekontakt: Eva Stannigel, stannigel@muensterland.com, 02571 949304



Pressekontakt: Ellen Bulten 02861 / 681-2427

Kontaktdaten:
Herausgeber: Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken

Telefon: (0 28 61) 681-2424 / -2427
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Das Kulturbüro Münsterland informiert bei der Kulturakademie über agile Arbeitskultur. © Münsterland e.V./Anja Tiwisina
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina - Das Kulturbüro Münsterland informiert bei der Kulturakademie über agile Arbeitskultur. © Münsterland e.V./Anja Tiwisina © Münsterland e.V./Anja Tiwisina

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 339.658

Sonntag, 05. Dezember 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.