Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


13.11.2021 - Gemeinde Südlohn


Gemeinde Südlohn jetzt auch auf Instagram

Neben der bestehenden Seite auf Facebook ist die Gemeinde nun auch auf Instagram unter @gemeindesuedlohn vertreten und ergänzt damit ihre Aktivitäten in den sozialen Netzwerken.


Das Internet verändert die Gesellschaft, klassische massenmediale Informationswege der sogenannten Einwegkommunikation werden zunehmend unwichtiger. Soziale Netzwerke geben der Gemeinde Südlohn die Möglichkeit, zeitgerecht die Bürgerinnen und Bürgern und an Südlohn und Oeding Interessierten zu kommunizieren und mit ihnen zu interagieren.

Aus diesem Grund ist die Gemeinde Südlohn neben der bestehenden Seite auf Facebook jetzt auch auf Instagram unter @gemeindesuedlohn vertreten und ergänzt damit ihre Aktivitäten in den sozialen Netzwerken.

„Uns als Gemeinde ist es wichtig, unsere Bürgerinnen und Bürger schnell und direkt zu informieren. Das funktioniert am besten, wenn wir sie da abholen, wo sie sich auch in ihrer Freizeit aufhalten: in den sozialen Netzwerken“, sagt Bürgermeister Werner Stödtke.

Die Ergänzung der klassischen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit durch die sozialen Medien ist für die Gemeindeverwaltung ein wichtiger Schritt für eine erfolgreiche und aktive Kommunikation der Gemeinde mit den Bürgerinnen und Bürgern. Die Verwaltung erhofft sich mit ihren Aktivitäten in den sozialen Netzwerken die Erschließung neuer Zielgruppen und einen direkteren und transparenten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern", so Markus Lask, Fachbereichsleiter Zentrale Dienste und Steuerung und allg. Vertreter des Bürgermeisters.

Im Mittelpunkt der gemeindlichen Veröffentlichungen auf Facebook und Instagram stehen tagesaktuelle News, Informationen zu Entscheidungen des Gemeinderates und der Fachausschüsse, Dienstleistungen der Gemeinde, touristische Informationen oder auch einfach nur schöne Bilder aus Südlohn und Oeding, so Lask weiter.

Die Gemeinde Südlohn ist aktuell in folgenden sozialen Netzwerken vertreten und erweitert somit das Informationsangebot der offiziellen Webseite www.suedlohn.de.

➡️ www.facebook.com/suedlohn/

➡️ www.instagram.com/gemeindesuedlohn/

➡️ www.xing.com/pages/gemeinde-suedlohn/


Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Instagram oder XING. Bitte beachten Sie dabei die Verhaltensregeln zum virtuellen Austausch.

Link:
https://www.suedlohn.de/gemeinde-einrichtungen/kommunikation/social-media/verhaltresregeln-netiquette

Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.




Kontaktdaten:
Gemeinde Südlohn
Der Bürgermeister
- Pressestelle -
Winterswyker Str. 1
46354 Südlohn
Telefon: 02862 58211
Email: presse@suedlohn.de
Web: www.suedlohn.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Gemeinde Südlohn jetzt auch auf Instagram
© Gemeinde Südlohn - Gemeinde Südlohn jetzt auch auf Instagram © Gemeinde Südlohn

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 341.874

Mittwoch, 19. Januar 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.