Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


24.11.2021 - Stadt Wolfsburg


Violinklasse nach Suzuki-Methode

Neues Angebot in der Musikschule der Stadt Wolfsburg


In einer 1-jährigen Probephase wird die Musikschule der Stadt Wolfsburg ab 01.01.2022 eine Violin-Klasse auf Basis der Suzuki-Methode aufbauen. Diese wird von der Leiterin des Norddeutschen Suzuki-Instituts, Olga Bereznitskaya geleitet. Ein Informationsabend für interessierte Eltern findet als 2G-Veranstaltung am Montag, 06.12.2021 um 19:30 Uhr im Kleinen Saal der Musikschule (Eingang A, Erdgeschoss) statt.

Die Suzuki-Methode ist eine besondere Form des Violin-Instrumentalunterrichts, die nach ihrem Begründer, dem japanischen Musikpädagogen Shinichi Suzuki, benannt wurde. Dieses Unterrichts-konzept ist eine Alternative zum regulären Violin-Unterricht und basiert auf einem deutlich früheren Unterrichtsbeginn und einer erhöhten Leistungsbereitschaft der Schüler*innen und ihrer Eltern.

Stadtbaurat und Kulturdezernent Kai-Uwe Hirschheide begrüßt die Initiative: „Die Suzuki-Methode hat sich in den letzten Jahren in den Musikschulen in Deutschland immer stärker etabliert. Ich freue mich daher für unsere Musikschule, dass wir mit Olga Bereznitskaya eine hervorragende Violinistin und Pädagogin als Suzuki-Dozentin gewinnen konnten und so das Unterrichtsangebot um eine neue Facette bereichern.“

Die Schüler*innen erhalten einen kombinierten Einzel-und Gruppenunterricht von 65 Minuten wöchentlich. Die Musikschule stellt mit Melanie Becher eine sehr begabte aktive Schülerin der Musikschule als Klavier-Korrepetitorin für das neue Angebot. Das Entgelt für die Schüler*innen beträgt pro Schüler*in 100 Euro im Monat.

Kennzeichnende Merkmale der Suzuki-Methode sind u.a.:

  • Früher Instrumental-Unterrichtsbeginn

Kinder werden schon ab dem Vorschulalter am Instrument unterrichtet.

  • Lernen durch Nachahmung

Wie bei der Muttersprache wird in der Anfangsphase auf das Lesen von Noten verzichtet (erst sprechen, dann lesen und schreiben). Die Kinder erlernen ihr Instrument durch Hören, Nachahmen und Verbesserung.

  • Individuelles Lerntempo

Jedes Kind bestimmt sein Lerntempo durch seine Konzentrationsfähigkeit und seine Leistungsbereitschaft selbst.

  • Aktive Elternmitarbeit

Ein Elternteil sollte in den ersten Jahren beim Unterricht persönlich anwesend sein, um das Kind beim häuslichen Üben unterstützen zu können.

  • Kombination von Gruppen- und Einzelunterricht

Der wöchentlich stattfindende individuelle Einzelunterricht wird durch den Gruppenunterricht mit Klavierbegleitung ergänzt.

Bildunterschrift: v.r.: Olga Bereznitskaya (Violin-Dozentin und Leiterin der Suzuki-Klasse), Melanie Becher (Klavierbegleitung), Andreas Meyer (Schulleiter), Matthias Klingebiel (stellvertr. Musikschulleiter), Foto: Musikschule der Stadt Wolfsburg



Pressekontakt: Kommunikation, Elke Wichmann, Tel: 05361/28 24 93

Kontaktdaten:
STADT WOLFSBURG
KOMMUNIKATION
Porschestr. 49
38440 Wolfsburg

Mail: kommunikation@stadt.wolfsburg.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Violinklasse nach Suzuki-Methode
©  - Violinklasse nach Suzuki-Methode Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 341.874

Dienstag, 18. Januar 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.