Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


22.11.2021 - Stadt Lippstadt


10 Jahre Latschen und Tratschen

Gruppen treffen sich zum Jubiläum im Mehrgenerationenhaus Mikado


Lippstadt. Raus aus der Wohnung und nette Leute kennenlernen: Das funktioniert besonders gut beim Projekt „Latschen und Tratschen“. Seit 2011 spazieren die Teilnehmer des ehrenamtlichen Projekts durch Lippstadt – dieses Jahr feiert das Projekt somit 10-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass trafen sich die verschiedenen Gruppen und ihre Spazierpaten im Mehrgenerationenhaus Mikado, wo sie von der Leiterin der Einrichtung, Nanni Schütte, herzlich begrüßt wurden.

 

Sylvia Helmig vom Büro für bürgerschaftliches Engagement nutzte die Zusammenkunft dazu, gemeinsam mit den Anwesenden auf die vergangenen 10 Jahre und damit auch auf die Anfänge von „Latschen und Tratschen“ zurückzublicken: Sabine Homann vom Kreissportbund stellte 2011 im Seniorenbeirat unter dem Motto „Bewegt älter werden“ das Projekt „Latschen und Tratschen“ vor und stieß damit auf großes Interesse. Daraufhin initiierte Anita Polder - damals im Büro für bürgerschaftliches Engagement tätig - das Projekt und machte sich auf die Suche nach Spazierpaten. Elf Spazierpaten wurden damals gefunden - viele sind heute noch aktiv. „Es ist wirklich bewundernswert, dass viele Ehrenamtliche schon so lange dabei sind“, betonte Anita Polder, die als Ehrengast am Treffen teilnahm. Die Vorgängerin von Sylvia Helmig freute sich über das Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern. Darunter die langjährigen Spazierpaten Rita Lemke, Hans-Werner Koch, Ingeborg Motog und Ursula Suray - alle seit 2011 dabei.

 

Rita Lemke spaziert mit ihrer Gruppe jeden zweiten Donnerstag im Monat ab 16 Uhr durch das Nicolaiviertel. Schwerpunkte dabei sind vor allem Kunst und Kultur. Gemeinsam werden etwa Ausstellungen besucht oder Sehenswürdigkeiten besichtigt. Das „Revier“ von Hans-Werner Koch ist das Mehrgenerationenhaus Mikado: Von hier aus spaziert seine Gruppe jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat los in die nähere Umgebung. Im Süden - genauer im Wohnpark Süd - engagieren sich Ingeborg Motog und Ursula Surrey als Spazierpaten und legen den Fokus dabei auf Bewegung und Denksport - aber auch Ausflüge und Feste kommen nicht zu kurz.

 

Ein „Herzliches Dankeschön“ und einen Blumenstrauß übermittelte neben Sylvia Helmig auch Iris Faulhaber, Fachdienstleitern Soziales und Integration, den vier engagierten Ehrenamtlichen. Gemeinsam freuen sie sich auf die nächsten Jahre und hoffentlich viele neue Teilnehmer: „Wir freuen uns über neue Gesichter bei „Latschen und Tratschen“ - ob als einfache „Spaziergänger“ oder sogar als Leiter einer Gruppe“, so Faulhaber und Helmig. Wer sich engagieren möchte, kann sich direkt bei Sylvia Helmig im „Büro für bürgerschaftliches Engagement“ unter der Telefonnummer 980-682 melden. „Wer mitspazieren möchte, kommt einfach am Treffpunkt vorbei und kann sofort loslegen“, erklärten die Spazierpaten einstimmig.

 

 

Hier kann in Lippstadt „gelatscht“ und „getratscht“ werden:

 

Lippstadt-Mitte:

Jeden zweiten Donnerstag im Monat um 16 Uhr,

Treffpunkt: Nicolaikirche

Spazierpatin: Rita Lemke, Tel.: 02941/ 78742

 

Lippstadt-Süd:

Jeden Donnerstag um 15 Uhr

Treffpunkt: Mehrgenerationenhaus Mikado, Goerdelerstraße 70

Spazierpaten: Ingeborg Motog, Tel.: 02941/ 8424 und Ursula Suray,

Tel.: 02941/ 17970

 

Lippstadt-Süd Mehrgenerationenwohnhaus:

Jeden zweiten und vierten Donnerstag um 15.30 Uhr

Treffpunkt: Mehrgenerationenwohnhaus, Otto-Hahn-Straße 1

Kontakt: Hans-Werner Koch, Tel.: 02941/ 22514



Pressekontakt: Frau Scharte, Pressestelle, pressestelle@stadt-lippstadt.de,Tel: 02941/980-313

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Beim Treffen im Mehrgenerationenhaus Mikado würdigten Iris Faulhaber (rechts hinten) und Sylvia Helmig (dritte v. r.) das langjährige Engagement der Spazierpaten (v. l.) Rita Lemke, Ursula Surrey Ingeborg Motog und Hans-Werner Koch (vorne) und freuten sich gemeinsam mit Ehrengast Anita Polder (vierte v. r.) über das erfolgreiche Projekt. Foto. Stadt Lippstadt
©  - Beim Treffen im Mehrgenerationenhaus Mikado würdigten Iris Faulhaber (rechts hinten) und Sylvia Helmig (dritte v. r.) das langjährige Engagement der Spazierpaten (v. l.) Rita Lemke, Ursula Surrey Ingeborg Motog und Hans-Werner Koch (vorne) und freuten sich gemeinsam mit Ehrengast Anita Polder (vierte v. r.) über das erfolgreiche Projekt. Foto. Stadt Lippstadt Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 339.656

Montag, 06. Dezember 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.