Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


23.11.2021 - Kreis Soest


Zwölf PSU-Kräfte ausgebildet

Feuerwehr-Pilot-Lehrgang erfolgreich abgeschlossen

Kreis Soest (kso.2021.11.23.680.hgm/-rn). In einem Pilot-Lehrgang haben zwölf Feuerwehrkräfte eine Ausbildung zur PSU-Helferin und zum PSU-Helfer abgeschlossen. Psychosoziale Unterstützung (PSU) für Einsatzkräfte ist Bestandteil des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Der Schwerpunkt liegt in der Prävention. Aber auch die Begleitung während belastender Einsätze und die Nachsorge zählen zu den Aufgaben der PSU-Teams. Dort werden die frisch Ausgebildeten künftig Fachberaterinnen und Fachberater sowie PSU-Assistenzen unterstützen.


Organisiert und durchgeführt hat dieses überörtliche Angebot die Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren der Kreise Soest, Coesfeld, Unna und der Stadt Hamm. In 32 Unterrichtseinheiten erhielten die Absolventinnen und Absolventen Einblicke in rechtliche Grundlagen, PSU-Strukturen, Grundlagen der Psychotraumatologie, Stressreaktionen und Stressbewältigung. Ebenso gehörten zum Unterrichtsstoff die verbale und nonverbale Kommunikation, der Umgang mit Sterben, Tod und Trauer sowie eine erste Annäherung an mögliche spätere Einsatzszenarien. 

Lehrgangsleiter Heinz-Gerhard Müller (Feuerwehr Möhnesee) hatte zu diesem ersten PSU-Lehrgang ins Soester Rettungszentrum eingeladen. „Ich bin beeindruckt von der hohen Motivation der Teilnehmenden“, zog der Hauptbrandmeister Bilanz. Ausbilderin Heike Gösmann (Feuerwehr Lippstadt) freute sich über die positive Resonanz. „In 2022 werden wir mit der Arbeitsgemeinschaft weitere Lehrgänge anbieten“, stellte die Fachberaterin Psychotraumatologie in Aussicht.

Für den Kreis Soest können PSU-Teamleiter Andre Graap (Feuerwehr Ense) und seine Stellvertreter Heike Gösmann und Heinz-Gerhard Müller vier neue PSU-Helferinnen und PSU-Helfer im Kreis-Team begrüßen: Sara Dalhoff (Feuerwehr Erwitte), Ralf Schäfer (Feuerwehr Warstein), Lena Westermann (Feuerwehr Werl) und Tobias Großekappenberg (Feuerwehr Welver).



Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!
Pressekontakt: Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200

Kontaktdaten:
Kreis Soest
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressereferent
Wilhelm Müschenborn (V.i.S.d.P.)
Hoher Weg 1-3
D-59494 Soest
Telefon +49 (02921) 303200
Fax +49 (02921) 302603
E-Mail pressestelle@kreis-soest.de
Internet www.kreis-soest.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Premiere
© Heike Gösmann/ PSU-Team Kreis Soest - Teilnehmende sowie Ausbilderinnen und Ausbilder des ersten PSU-Lehrgangs der Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren der Kreise Soest, Coesfeld, Unna und der Stadt Hamm im Rettungszentrum des Kreises Soest. Weitere Lehrgänge sind geplant. Foto: Heike Gösmann/ PSU-Team Kreis Soest Teilnehmende sowie Ausbilderinnen und Ausbilder des ersten PSU-Lehrgangs der Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren der Kreise Soest, Coesfeld, Unna und der Stadt Hamm im Rettungszentrum des Kreises Soest. Weitere Lehrgänge sind geplant. Foto: Heike Gösmann/ PSU-Team Kreis Soest

© Heike Gösmann/ PSU-Team Kreis Soest

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 339.072

Sonntag, 28. November 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.