Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


25.11.2021 - Stadt Wolfsburg


Weitere Wohnzeilen in den Höfen werden saniert

Neuland und Stadt unterzeichnen Verträge zur Modernisierung und Instandsetzung


In den Höfen in Wolfsburg sollen weitere Wohnzeilen saniert werden. Entsprechenden Verträge unterzeichneten jetzt die Neuland Wohnungsgesellschaft und die Stadt Wolfsburg. „Mit diesen Übereinkommen wird der erfolgreich begonnene Sanierungsprozess in den Höfen weiter vorangebracht", freuten sich Neuland-Geschäftsführer Hans-Dieter Brand und Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide.

Nach der Durchführung erster Pilotprojekte zur denkmalgerechten Sanierung der Außenfassaden mit ihren Kastendoppelfenstern und historischen Haustüren kann die Sanierung nun sukzessive fortgesetzt werden. Dabei wurden wertvolle praktische Erfahrungen gesammelt, die nun die Richtschnur für die weiteren Arbeiten vorgeben.

Folgende Wohnzeilen werden nun angegangen: Immermannhof 1 bis 5, Immermannhof 2 bis 6, Immermannhof 7 bis 10, Schillerstraße 1 bis 13 und Schillerstraße 15 bis 19. Auf dem Plan stehen die Aufarbeitung der Kastendoppelfenster, der Treppenhausfenster, der Hauseingangs- und Kelleraußentüren, aber auch der Putzfassaden mit den Gewändern der Hauseingangstüren und der Treppenhäuser mit den Wohnungseingangstüren. Begonnen werden soll mit den Arbeiten in 2022.

Mit den jetzt unterzeichneten Verträgen werden insgesamt fast 700.000 Euro Städtebauförderungsmittel eingesetzt. Davon trägt die Stadt Wolfsburg ein Drittel. Der finanzielle Aufwand der Neuland ist ungleich höher. Die geschätzten Gesamtbaukosten liegen bei gut zwei Millionen Euro. Die entsprechenden Fördermittel werden gewährt, um den denkmalpflegerischen Mehraufwand auszugleichen. Um hierfür das richtige Maß zu finden, wurde eine sogenannte Modernisierungsrichtlinie aufgestellt und durch den Rat der Stadt im Dezember 2019 beschlossen.

„Der Aufwand ist es wert“, finden Brand und Hirschheide. Die Höfe seien nicht nur ein beliebtes Wohngebiet, sondern auch ein baukulturelles Erbe, was es zu schützen, zu erhalten und in die Zukunft zu führen gelte.

Bildunterschrift: Neuland-Chef Hans-Dieter Brand und Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide mit dem Vertrag. Foto: Stadt Wolfsburg



Pressekontakt: Referat Kommunikation, Ralf Schmidt, Telefon (05361) 28-1635

Kontaktdaten:
STADT WOLFSBURG
KOMMUNIKATION
Porschestr. 49
38440 Wolfsburg

Mail: kommunikation@stadt.wolfsburg.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Vertragsunterzeichnung Höfe
©  - Vertragsunterzeichnung Höfe Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 341.874

Mittwoch, 19. Januar 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.