Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


25.11.2021 - Stadt Ahaus


Ärzte und medizinisches Fachpersonal für Impfstelle in der Ahauser Innenstadt gesucht

Stadt Ahaus richtet kommunale Impfstelle ein

Ahaus/Kreis Borken.


Die Stadt Ahaus wird in der Ahauser Innenstadt eine kommunale Impfstelle einrichten. Der Kreis Borken hatte die Kommune gebeten zu prüfen, ob und in welcher Form der Bevölkerung kurzfristig weitere Impfmöglichkeiten angeboten werden können. Er unterstütze den Aufbau und den Betrieb der Impfstelle, betonte Landrat Dr. Kai Zwicker. Die Volksbank Gronau-Ahaus eG unterstützt die Aktion ebenfalls und stellt zeitnah Räumlichkeiten in der ehemaligen Geschäftsstelle (Markt 30-32) für Erst-, Zweitimpfungen und auch für so genannte Boosterimpfungen – also Auffrischungsimpfungen – zur Verfügung. Werktags und auch am Wochenende werden mehrere „Impfstraßen“ in Betrieb genommen. Das Buchen der Termine hierfür erfolgt online über die Website corona.chayns.de.

Für den Betrieb der Impfstelle werden stundenweise Ärztinnen und Ärzte und medizinisches Fachpersonal auf Honorarbasis gesucht.

„Die Ahauser Ärzteschaft bietet bisher zahlreichen Personen Impfungen an und arbeitet seit Beginn der Pandemie mehr als engagiert und flexibel. Dafür möchte ich mich im Namen der Stadt Ahaus herzlich bedanken. Die Impfstelle in der Innenstadt soll die bestehenden Impfangebote ergänzen. Um sie betreiben zu können, brauchen wir fachkundige Unterstützung. Daher wende ich mich an alle, die die medizinischen Voraussetzungen erfüllen, mit der Bitte, sich an der Impfstelle zu beteiligen – jede helfende Hand ist willkommen. Gemeinsam können wir das Impfen beschleunigen, bestehende Angebote ergänzen und einen wichtigen Beitrag in der Eindämmung der Corona-Pandemie leisten“, so Bürgermeisterin Karola Voß. Angesprochen sind alle niedergelassenen und pensionierten Ärzte, Assistenzärzte, Medizinische Fachangestellte (MFA), Rettungsassistenten und Notfallsanitäter.

Alle, die an einer medizinischen Tätigkeit in der Impfstelle interessiert sind, können sich über folgenden Link registrieren https://impfstelle.ahaus.de. Hier gibt es auch weitere Informationen zu den Stellenangeboten. Zudem steht Michael Gerling, Leiter des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung, für Fragen zur Verfügung (m.gerling@ahaus.de oder Tel.: 02561 / 72-250).

Weitere Details zur Impfstelle und zu den Terminvergaben werden zeitnah veröffentlicht.




Kontaktdaten:
Pressestelle der Stadt Ahaus
Rathausplatz 1
48683 Ahaus

E-Mail: pressestelle@ahaus.de
Telefon: +49 2561-72113
Internet: www.stadt-ahaus.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Neue Ahauser Impfstelle wird in der ehemaligen Volksbank eingerichtet
© Stadt Ahaus - Neue Ahauser Impfstelle wird in der ehemaligen Volksbank eingerichtet Neue Ahauser Impfstelle wird in der ehemaligen Volksbank eingerichtet

© Stadt Ahaus

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 339.656

Montag, 06. Dezember 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.