Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


29.11.2021 - Stadt Bocholt - Fahrradfreundliche Stadt im Münsterland


Kommunales Impfzentrum in Bocholt öffnet am Mittwoch

Termine buchen ab morgen, Dienstag, 30. November 2021, 12 Uhr über chayns-App

Bocholt (PID). Das kommunale Impfzentrum am Markt 8 in Bocholt (ehemaliges Stadtsparkassengebäude) öffnet am Mittwoch, 1. Dezember 2021, seine Pforten. Ab 16 Uhr werden dort Corona-Schutzimpfungen durchgeführt für Personen ab 12 Jahren; sowohl Erst-, Zweit- und Drittimpfungen („Booster“) werden verabreicht. Termine sind ab morgigen Dienstag, 30. November 2021, ab 12 Uhr ausschließlich über die chayns-App buchbar.


Geimpft werden mrna-Impfstoffe wie Moderna oder Biontech.

Die kostenlose App steht in den App-Stores von google und Apple zum Herunterladen bereit. Viele Menschen nutzen die chayns-App bereits für Terminbuchungen für Corona-Schnelltests. Über die App wird ein Anamnesebogen ausgefüllt und eine Einverständniserklärung abgefragt, die ausgedruckt zum Termin mitgebracht werden muss.

Wichtig: Impfungen werden nur nach vorheriger Terminvereinbarung vorgenommen. Geöffnet hat das Impfzentrum werktags von Montag-Freitag von 16-19 Uhr. Am Samstag/Sonntag ist es von 10-18 Uhr geöffnet. Mitzubringen sind ein Ausweisdokument, Gesundheitskarte und ein Impfpass, sofern vorhanden.

Die Impfungen werden durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt.

Geimpft wird vom 1.-23. Dezember (mit Ausnahme 14.-16.12.21, wenn das mobile Impfteam des Kreisgesundheitsamtes vor Ort ist) und vom 27.-30. Dezember 2021.

In der ehemaligen Hauptstelle der Stadtsparkasse Bocholt am Markt 8 stehen vier Impfkabinen zur Verfügung. Rund 100 Personen können pro Stunde geimpft werden. Das Gebäude ist barrierefrei für Rollstuhlfahrer und gehandicapte Personen zugänglich.

Das kommunale Impfzentrum Bocholt wird unter Federführung der Stadtverwaltung betrieben. Rund 120 Fachkräfte aus dem medizinischen Bereich und über 60 Verwaltungskräfte sind im Einsatz.

Teststation des DRK

Zusätzlich steht im ehemaligen Sparkassengebäude eine Corona-Schnellteststation vom Deutschen Roten Kreuz zur Verfügung.

 

Alternative Impf-Möglichkeiten

Alternativ können sich Bürgerinnen und Bürger über die Hausarztpraxen impfen lassen.

Das mobile Impfteam des Kreises Borken ist vom 14-16. Dezember 2021 in Bocholt. An diesen Tagen werden von 13-19 Uhr ohne Termin Personen ab 12 Jahren geimpft. Mitzubringen sind Ausweisdokument, Gesundheitskarte und Impfpass, falls vorhanden.

Hinweis für niederländische Staatsangehörige

Niederländische Staatsangehörige, die sich im Impfzentrum Bocholt impfen lassen wollen, müssen ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Darüber ist ein Nachweis vorzulegen.

 

Stadt Bocholt sagt DANKE!

… dem BOHRIS-Ärztenetz und weiteren lokalen Medizinern und medizinischen Fachkräften

... dem Deutschen Roten Kreuz

… der Feuerwehr und dem Rettungsdienst

… der Ostertor-Apotheke unter Leitung von Herrn Wolfgang Matenaer

… der ehrenamtlichen Initiative www.coronahilfe-bocholt.de

… der Stadtsparkasse Bocholt

… TOBIT Software Laboratories AG

… dem Kreis Borken

… und zahlreichen hiesigen Unternehmen.

Sie alle haben beim kurzfristigen Aufbau des Impfzentrums sehr geholfen!



Pressekontakt: Büro des Bürgermeisters, Pressesprecher Karsten Tersteegen, Telefon 0 28 71 95 33 27, E-Mail: karsten.tersteegen@mail.bocholt.de

Kontaktdaten:
PRESSE- und INFORMATIONSDIENST der Stadt Bocholt
Karsten Tersteegen
Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58, (Glasbau - Flur 6)
D-46395 Bocholt
Tel.: + 49 2871 953-327
Fax.: + 49 2871 953-189
E-Mail: [pressestelle@bocholt.de]
Internet: http://www.bocholt.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Logo Stadt Bocholt für Pressemeldungen
©  - Logo Stadt Bocholt für Pressemeldungen Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 341.874

Dienstag, 18. Januar 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.