Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


30.11.2021 - Kreis Borken


Neue UFH-Bundesvorsitzende Tatjana Lanvermann aus Borken-Marbeck zu Gast bei Landrat Dr. Kai Zwicker

Das Thema „Frauen im Handwerk“ stand im Mittelpunkt des Meinungs- und Gedankenaustausches im Borkener Kreishaus

Kreis Borken.


Das Thema „Frauen im Handwerk“ stand im Mittelpunkt des Besuchs von Tatjana Lanvermann bei Landrat Dr. Kai Zwicker im Borkener Kreishaus. Die Borkenerin ist seit kurzem ehrenamtliche Vorsitzende des „Bundesverbandes der Unternehmerfrauen im Handwerk“ (UFH) – eine Organisation mit deutschlandweit rund 4.500 Mitgliedern. Gemeinsam mit ihrem Ehemann führt sie in Marbeck einen großen Heizung-Sanitär-Klima-Lüftung-Betrieb.

Tatjana Lanvermann stellte zunächst den Bundesverband vor, der sich an weibliche Führungskräfte im Handwerk richtet. Mit dem Projekt „Handwerk ist hier auch Frauensache“ hat der UFH jetzt beispielsweise eine Initiative gestartet, um Mädchen und junge Frauen auch für klassisch geprägte männliche Handwerksberufe zu interessieren. Ziel ist es darüber hinaus auch generell, Schülerinnen und Schüler davon zu überzeugen, eine Ausbildung im Handwerk zu machen. Zudem arbeitet der Verband in den Handwerksorganisationen mit und unterstützt Frauen bei der Gründung von Betrieben.

Im weiteren Gesprächsverlauf würdigte Landrat Dr. Kai Zwicker ausdrücklich das Engagement der Unternehmerfrauen im Handwerk. Gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen wirke Tatjana Lanvermann gerade auch hier in der Region sehr erfolgreich. „Lobbyarbeit für das Handwerk und Einsatz für betriebliche Nachwuchskräfte sind außerordentlich wichtig“, erklärte er. Das Handwerk sei schließlich eine der zentralen Säulen der Wirtschaft im Westmünsterland. Daher unterstützte er nachdrücklich die UFH-Kampagne „Handwerk ist hier auch Frauensache“: „Ausdrücklich ermuntere ich unsere heimischen Handwerksbetriebe, sich daran zu beteiligen!“ Ihre Mitwirkung können die Betriebe öffentlichkeitswirksam mit dem entsprechen UFH-Siegel dokumentieren, um das sie sich bei dem Verband bewerben können.



Pressekontakt: Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 681-2424

Kontaktdaten:
Herausgeber: Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken

Telefon: (0 28 61) 681-2424 / -2427
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Landrat Dr. Kai Zwicker überreichte Tatjana Lanvermann anlässlich ihres Besuchs im Borkener Kreishaus einen Bildband über das Münsterland
©  - Landrat Dr. Kai Zwicker überreichte Tatjana Lanvermann anlässlich ihres Besuchs im Borkener Kreishaus einen Bildband über das Münsterland Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 356.032

Mittwoch, 10. August 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.