Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


20.01.2022 - documenta-Stadt Kassel


Planung zum Mehrgenerationenpark an der Großalmeroder Straße geht in entscheidende Phase

Mit Fördergeldern aus dem Städtebauförderungsprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ soll die Grünanlage an der Großalmeroder Straße zu einem Mehrgenerationenpark umgestaltet werden. Durch zahlreiche neue Spiel-, Sport- und Freizeitangebote entsteht ein multifunktionaler, modern gestalteter Freiraum für alle Altersklassen.


Grünanlage an der Großalmeroder Straße zu einem Mehrgenerationenpark umgestaltet werden. Durch zahlreiche neue Spiel-, Sport- und Freizeitangebote entsteht ein multifunktionaler, modern gestalteter Freiraum für alle Altersklassen.

 

Die kleine Grünanlage an der Großalmeroder Straße liegt etwas unscheinbar am dortigen Hochbunker und dem Stadteilzentrum Agathof. Insbesondere wegen des bereits bestehenden Spielplatzes und des vitalen Baumbestandes ist die Grünanlage ein wichtiger Freiraum für den Stadtteil Bettenhausen. Da er allerdings in die Jahre gekommen ist und nur einen begrenzten Spiel- bzw. Freizeitwert bietet, soll er zu einem Mehrgenerationenpark weiterentwickelt werden.

 

Um den Wünschen der Bürger im Stadtteil gerecht zu werden, wurden sie vorab im Planungsprozess beteiligt und konnten im August 2019 über zahlreiche mögliche Nutzungsangebote und drei Vorentwurfsvarianten abstimmen., aus denen dann der finale Entwurf entstand. Er sieht vor, dass neben der bestehenden Erschließung über die Großalmeroder Straße eine weitere über die angrenzende Freifläche zwischen dem Stadteilzentrum Agathof und dem dann als Kulturzentrum umgebauten Hochbunker erfolgt. Damit wären beide Freiräume auch gestalterisch durch einen einheitlichen Bodenbelag miteinander verbunden.

 

Im Zuge der Umgestaltung entsteht auch ein für Veranstaltungen nutzbarer zentraler Platzbereich mit Sitzgelegenheiten und einem in die Pflasterfläche integrierten, ebenerdigen Schachbrett. Entlang des Wegs, der durch den Mehrgenerationenpark führt, werden mehrere Aktivitätsbereiche wie beispielsweise ein Skippingfeld und eine Boulebahn integriert. Der Sandspielbereich für Kinder bleibt an der jetzigen Stelle bestehen, wird allerdings grundlegend umgestaltet und um diverse, den Altersklassen entsprechende Spielangebote ergänzt. Auch eine Sportkombination (Calisthenics) wird integriert.

 

„Durch die Umgestaltung der Grünfläche als Mehrgenerationenpark im Kontext der räumlichen Verzahnung mit den benachbarten kulturellen Einrichtungen wird dieser Freiraum zu einem außergewöhnlichen Ort, der dem Anspruch an zeitgemäße Gestaltung und variabler, vielfältiger Nutzung gerecht wird“, betont Dr. Anja Starick, Leiterin des Umwelt- und Gartenamts.

 

Die Bauausführung ist für das Jahr 2023 vorgesehen - im Anschluss an den Umbau des Hochbunkers und die Neugestaltung der Freifläche am Stadteilzentrum Agathof im Jahr 2022. Voraussichtlich ab Frühjahr 2024 wird der Mehrgenerationenpark den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen. Die Baukosten für die grundlegende Neugestaltung belaufen sich nach derzeitiger Kostenschätzung auf rund 280.000 Euro.

 

 



Pressekontakt: Michael Schwab

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Pressestelle
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Victor Deutsch
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab
Pressesprecher Sascha Stiebing

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 351.642

Mittwoch, 25. Mai 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.