Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


28.12.2021 - Pressestelle LANDKREIS KASSEL


Rechtsextreme Landlust: Völkische Siedler in Nordhessen

DEXT-Stellen laden ein zum Online-Vortrag mit anschließender Diskussion im Rahmen der „Demokratiegespräche Nordhessen“


Landkreis Kassel. Seit Jahren schon steigt die Zahl völkischer Siedlungsprojekte im gesamten Bundesgebiet kontinuierlich an. Wie solche Projekte in der nordhessischen Region durch unterschiedlichen Gruppierungen umgesetzt werden und inwiefern ideologische, organisatorische und strategische Gemeinsamkeiten beziehungsweise Differenzen festzustellen sind, ist Thema eines Online-Vortrags in der Reihe „Demokratiegespräche Nordhessen“ am Donnerstag, den 13. Januar 2022, zu dem die fünf nordhessischen DEXT-Fachstellen einladen.

 

Als Referentin konnte die Politologin und mehrfach ausgezeichnete Journalistin Andrea Röpke gewonnen werden, die einerseits in die Gedankenwelt und die Geschichte der völkischen Bewegung einführt und andererseits Strategien zur Einflussnahme in den jeweiligen Regionen aufzeigt. Auch Schnittstellen zur Anastasia-Bewegung werden untersucht. Die abschließende Diskussion ermöglicht überdies den Austausch über praxisnahe Handlungsempfehlungen zum Umgang mit völkischen Rechtsextremen.

 

Die Veranstaltung findet online von 18 bis 19:30 Uhr über die Plattform Zoom statt und ist kostenfrei. Das Herunterladen einer speziellen Software ist nicht nötig. Der Link zur Teilnahme wird im Voraus versandt. Anmeldung bei der DEXT-Fachstelle des Werra-Meißner-Kreises, DEXT@werra-meissner-kreis.de, Tel. 05651/302-1454. Die maximale Anzahl von Teilnehmer ist auf 85 beschränkt. Die Anmeldung ist bis 10. Januar 2022 möglich.

                                                     

Zugangsvorbehalt

 

Die Veranstalter behalten sich vor, den Teilnehmerkreis der Veranstaltung einzuschränken und von ihrem „digitalen Hausrecht“ Gebrauch zu machen. Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, sexistische, nationalistische, militaristische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.



Pressekontakt: Andreas Bernhard

Kontaktdaten:
LANDKREIS KASSEL
Pressesprecher
Harald Kühlborn
Wilhelmshöher Allee 19 - 21
34117 Kassel
Tel.: 0561/1003-1506
Fax: 0561/1003-1530
Handy: 0173/4663794
E-Mail: pressestelle@landkreiskassel.de
http://www.landkreiskassel.de



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Andrea Röpke
© L. Schmidt / nh - Andrea Röpke Als Referentin konnte die Politologin und mehrfach ausgezeichnete Journalistin Andrea Röpke gewonnen werden.

© L. Schmidt / nh

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 351.650

Mittwoch, 25. Mai 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.