Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


13.01.2022 - Kreis Borken


Pressemitteilung des Münsterland e.V.:

Gut geplant in die Unternehmensnachfolge: Online-Seminar am 27. Januar mit zwei Nachfolgeexperten / Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland lädt ein

Münsterland.


Eine gute Planung ist das A und O – auch bei der Unternehmensnachfolge. Für alle, die sich vorstellen könnten, ein Unternehmen zu übernehmen oder vielleicht schon mitten in der Planung stecken, bietet das Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland am 27. Januar (Donnerstag) von 17 bis 18.30 Uhr ein Online-Seminar an. Die Teilnahme ist kostenlos.

In dem Online-Seminar mit dem Titel „Mein Nachfolge-Fahrplan“ werden die Nachfolgeexperten Britta Schulz von der Handwerkskammer Münster und Michael Meese von der IHK Nord Westfalen Tipps und Anregungen für den individuellen Nachfolge-Plan geben. Sie informieren praxisnah über die wichtigsten Eckpunkte, eventuelle Fallstricke und grundlegende Aspekte einer Unternehmensübernahme.

Britta Schulz ist Abteilungsleiterin und betriebswirtschaftliche Unternehmensberaterin bei der Handwerkskammer Münster, Michael Meese ist Referent Unternehmensförderung und Nachfolgeberater bei der IHK Nord Westfalen.

Das Online-Seminar ist für alle Interessierten offen. Es findet digital über ein Video-Konferenztool statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um schnelle Anmeldung gebeten unter www.youngstarts-muensterland.com.

Mehr über Gründergeist #Youngstarts Münsterland
Das Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland stärkt die Gründungsintensität im Münsterland mit zielgruppenspezifischen Angeboten. Hierfür fokussiert das Projekt neben dem Bereich Schule das Thema Unternehmensnachfolge. Dabei sollen potenzielle Nachfolgerinnen und Nachfolger unter anderem durch Veranstaltungen und Online-Seminare bei ihrer möglichen Entscheidung für die Unternehmensnachfolge unterstützt werden.

Das Projekt wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Regio.NRW“ von der Europäischen Union und dem Wirtschaftsministerium NRW gefördert. Der Münsterland e.V. setzt es als Leadpartner gemeinsam mit folgenden Partnern um: Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH (wfc), Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw), Technologieförderung Münster GmbH, TAFH Münster GmbH, Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH (WESt) und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG). Weitere Unterstützer sind die IHK Nord Westfalen und die Handwerkskammer Münster.



Pressekontakt: Ellen Bulten 02861 / 681-2427

Kontaktdaten:
Herausgeber: Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken

Telefon: (0 28 61) 681-2424 / -2427
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Britta Schulz ist Abteilungsleiterin und betriebswirtschaftliche Unternehmensberaterin bei der Handwerkskammer Münster.
© HWK/Teamfoto Marquardt - Britta Schulz ist Abteilungsleiterin und betriebswirtschaftliche Unternehmensberaterin bei der Handwerkskammer Münster. © HWK/Teamfoto Marquardt

Original herunterladen
Michael Meese ist Referent Unternehmensförderung und Nachfolgeberater bei der IHK Nord Westfalen.
© IHK Nord Westfalen - Michael Meese ist Referent Unternehmensförderung und Nachfolgeberater bei der IHK Nord Westfalen. © IHK Nord Westfalen

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 341.830

Dienstag, 18. Januar 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.