Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


20.01.2022 - Kreis Soest


Abschlussausstellung zum Projekt „Ge(Denk)ART“

28. Januar 2022 – 17 bis 20 Uhr im Liebeslebenmuseum in Soest

Kreis Soest (kso.2022.01.20.031.mb/tw). Seit September letzten Jahres haben 17 Jugendliche aus dem Kreisgebiet Soest an dem Projekt „Ge(Denk)ART“ der Fachberatung Jugendförderung des Kreisjugendamtes Soest zu den Themen Antisemitismus und Rassismus teilgenommen. Die Ergebnisse werden nun im Rahmen einer kleinen Ausstellung am Freitag, 28. Januar 2022, von 17 bis 20 Uhr in den Räumlichkeiten des Liebeslebenmuseums, Lütgen Grandweg 9a, in Soest präsentiert.


Neben den beteiligten jungen Menschen, deren Eltern, den Künstlern sowie Organisatoren sind auch alle Interessierten herzlich eingeladen, das Entstandene aus der Nähe zu betrachten. Selbstverständlich gelten bei der Veranstaltung die aktuellen Coronaschutzbestimmungen.  

Das Projekt war in verschiedene Phasen unterteilt, welche jede für sich einen anderen Fokus auf die erwähnten Themen legten. So begaben sich die jungen Menschen erst einmal auf Spurensuche jüdischen Lebens im Kreis Soest. Im Anschluss erfuhren sie hautnah auf der Wewelsburg, in Ausschwitz und den Niederlanden, welche Auswirkungen Rassenwahn und Hass mit sich brachten und hatten im letzten Abschnitt des Projektes die Möglichkeit, ihre Gedanken und ihr Erlebtes in verschiedenen Workshops künstlerisch darzustellen.

 



Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!
Pressekontakt: Pressestelle, Thomas Weinstock, Telefon 02921/302249

Kontaktdaten:
Kreis Soest
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressereferent
Wilhelm Müschenborn (V.i.S.d.P.)
Hoher Weg 1-3
D-59494 Soest
Telefon +49 (02921) 303200
E-Mail pressestelle@kreis-soest.de
Internet www.kreis-soest.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Ausstellungsbild
© privat - Das Foto zeigt eines der Ausstellungsbilder zum Projekt „Ge(Denk)ART“.  Foto: privat Das Foto zeigt eines der Ausstellungsbilder zum Projekt „Ge(Denk)ART“. Foto: privat

© privat

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 351.643

Mittwoch, 25. Mai 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.