Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


19.01.2022 - Kreisstadt Unna


Stadt versendet an rund 24.000 Eigentümer*innen die Grundsteuerbescheide

Grundsteuerreform führt zu Änderungen - Auskunft erteilt das Finanzamt Dortmund


Ab dem 14. Januar 2022 werden an rund 24.000 Eigentümer*innen von Grundstücken, Eigentumswohnungen, Geschäftsgebäuden und landwirtschaftlichen Betrieben die neuen Steuer- und Gebührenbescheide für das Jahr 2022 verschickt. Die Stadt nutzt modernste Technik und lässt ihre Bescheide durch einen externen Dienstleister drucken und kuvertieren.  

Zur Information der Steuer- und Gebührenpflichtigen wird den Bescheiden ein Flyer zur aktuellen Gebühreninformation 2022, ein Merkblatt mit Hinweisen zu Müllgefäßänderungen und Eigentumswechseln sowie Informationen zur Grundsteuerreform beigelegt. Zudem ist den Grundsteuerbescheiden auch ein Fragebogen zur Erstellung des neuen Mietspiegels beigefügt.  

Insgesamt werden in diesem Jahr mit den Bescheiden rund 45,40 Mio. Euro Steuern und Gebühren erhoben (zum Vergleich 2021: rd. 44,60 Mio. €).  

Das Gesamtaufkommen entfällt dabei auf folgende Grundbesitzabgaben:  

 

Grundsteuer A                                       0,26 Mio. €

Grundsteuer B                                     19,39 Mio. €

Summe Steuern                                19,65 Mio. €

 

Schmutzwassergebühren                    8,84 Mio. €

Niederschlagswassergebühren        10,85 Mio. €

Straßenreinigungsgebühren                0,97 Mio. €

Müllabfuhrgebühren                              5,08 Mio. €

Summe Gebühren                            25,74 Mio. €

 

Müllmarken:

Bis auf weiteres werden keine neuen Müllmarken verschickt. Die Gebührenmarken aus 2014 bleiben weiterhin gültig. Das Verfahren der mehrjährigen Gültigkeit der Marken hat sich bereits in der Vergangenheit bewährt. Die Verwaltung spart damit den finanziellen und zeitlichen Aufwand für Druck und Versand ein.

Beratung:

Bei Problemen oder Fragen hinsichtlich der Bescheide geben der Bereich Steuern bei der Kreisstadt Unna bzw. die Stadtbetriebe Unna Auskunft.

Für viele Anliegen können die Bürger das Serviceportal der Kreisstadt Unna unter der Adresse serviceportal.unna.de nutzen:

 

  • Beantragung bzw. Änderung von Müllgefäßen
  • An - und Abmeldung von Hunden zur Hundesteuer
  • Erklärung zum Eigentumswechsel
  • Mitteilung von Zählerständen zur Berücksichtigung von Außenwasserzählern (Gartenbewässerung)
  • Allgemeines Kontaktformular

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bittet der Bereich Steuern darum, Anliegen und Anfragen möglichst digital (Serviceportal oder E-Mail), oder postalisch bzw. per Fax einzureichen.  

Erfahrungsgemäß ist in den ersten Wochen nach Versand der jährlichen Grundbesitzabgabenbescheide mit einer sehr starken Nachfrage im Bereich Steuern zu rechnen. Deshalb ist das Verfahren bei Änderungen der Müllgefäße sowie bei Veräußerung von Immobilien / Grundstücken bereits im beiliegenden Flyer erläutert. 

Als allgemeine Information zur landesweiten Grundsteuerreform ist den Bescheiden ein weiteres Informationsblatt beigefügt. Alle Haus- und Grundstückseigentümer*innen werden in diesem Jahr durch das zuständige Finanzamt zu den aktuellen Merkmalen ihrer Objekte befragt.

Bitte beachten Sie die angehängten Infoblätter.

 

 




Kontaktdaten:
Kreisstadt Unna
Der Bürgermeister
Pressestelle


Christoph Ueberfeld
Rathausplatz 1
59423 Unna
Telefon: (02303) 103-202
Telefax: (02303) 103-299

E-Mail: presse@stadt-unna.de
Internet: http://www.unna.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Gebühren SBU
© Kreisstadt Unna - Gebühren SBU © Kreisstadt Unna

Original herunterladen
Infoblatt Grundsteuerreform
© Kreisstadt Unna - Infoblatt Grundsteuerreform © Kreisstadt Unna

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 351.630

Mittwoch, 25. Mai 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.