Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


19.01.2022 - documenta-Stadt Kassel


Geselle: „Freiheit der Kunst ist Garantie für Existenz der documenta“

„Ich bin dankbar, dass die künstlerische Leitung aus eigenem Willen sehr aufgeschlossen und verantwortungsvoll mit dem Thema umgeht und sich selbst im Rahmen eines offenen und vielstimmigen Expertenforums kritisch-konstruktiv mit den aufgekommenen Vorwürfen auseinandersetzen will.“


Dies erklärte Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle, gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der documenta gGmbH, nachdem ruangrupa jetzt in einer ausführlichen Erklärung die aktuellen Antisemitismus-Vorwürfe von sich gewiesen haben. 

Es sei genau der richtige Weg, dass sich die documenta mit der weiteren thematischen Auseinandersetzung selbst befassen will, sagte Geselle. „Einen Eingriff in die künstlerische Freiheit darf und wird es mit mir nicht geben - auch nicht durch Überprüfung oder gar Beschlüsse in den Gremien der Gesellschaft. Die künstlerische Leitung der documenta ist frei von politischen Einflussnahmen - zumal hier keine strafrechtlich relevanten Verstöße vorliegen.“ 

Er werde als Aufsichtsratsvorsitzender die weiteren Mitglieder des Gremiums über die aktuelle Situation ausführlich informieren. Geselle: „Dazu ist aber keine Sondersitzung des Gremiums notwendig. Und schon gar nicht wird man als Aufsichtsrat Beschlüsse zu künstlerischen Arbeiten fassen, da dies einer Zensur gleichkäme.“ 

Die Freiheit der Kunst bleibe die wichtigste Voraussetzung für die Existenz und weltweite Bedeutung der documenta, erklärte der Oberbürgermeister abschließend.



Pressekontakt: Sascha Stiebing

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Pressestelle
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Victor Deutsch
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab
Pressesprecher Sascha Stiebing

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 351.634

Mittwoch, 25. Mai 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.