Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


20.01.2022 - Kreisstadt Unna


Die wechselvolle Geschichte des Sedertellers der Familie Brandenstein

Kreisstadt Unna.


2006 erhielt das Hellweg-Museum Unna einen Sederteller aus dem Jahr 1766, der ursprünglich dem einst in Unna lebenden jüdischen Ehepaar Brandenstein gehörte. Dieser rituelle Teller, auf dem am Sederabend, dem Auftakt zum Pessach, Speisen angerichtet werden, blieb damals, als die Familie 1938 Unna verlassen musste, in deren Wohn- und Geschäftshaus in der Bahnhofstraße zurück. Anfang 2020 gelang es Museumsleiterin Dr. Beate Olmer, Nachfahren der Familie Brandenstein in den USA ausfindig zu machen, mit denen seitdem ein reger Austausch besteht.
Im Rahmen des Festjahres „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ berichten nun Dr. Beate Olmer, die wissenschaftliche Referentin des LWL-Museumsamtes, Dr. Ute Christina Koch, und Jürgen Düsberg, Pfarrer i. R., am Mittwoch, den 26. Januar, wie dieser Teller an seine rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben werden konnte, wie mit unrechtmäßig erworbenem jüdischen Besitz umzugehen ist und wie in Unna an jüdische Familien erinnert wird.
Die Veranstaltung findet ab 17 Uhr im Ratssaal der Stadt Unna statt, der Eintritt ist frei.

 

Beginn 17 Uhr
Ratssaal der Kreisstadt Unna, Rathausplatz 1, 59423 Unna

Information und Anmeldung: Stadtarchiv Unna, Tel.: 02303/103-727,-728, oder -731, stadtarchiv@stadt-unna.de oder Hellweg-Museum Unna, 02303 256-445, hellweg-museum@stadt-unna.de

Bei der Veranstaltung gilt die 2G-Regel

Es gilt die Empfehlung zum Tragen einer FFP2 Maske




Kontaktdaten:
Kreisstadt Unna
Der Bürgermeister
Pressestelle


Christoph Ueberfeld
Rathausplatz 1
59423 Unna
Telefon: (02303) 103-202
Telefax: (02303) 103-299

E-Mail: presse@stadt-unna.de
Internet: http://www.unna.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Sederteller
© Kreisstadt Unna - Sederteller © Kreisstadt Unna

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 351.654

Mittwoch, 25. Mai 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.