Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


20.01.2022 - Ennepe-Ruhr-Kreis


Regionalplan: Entwurf wird erneut ausgelegt


(pen) Das erste Beteiligungsverfahren am Regionalplan Ruhr hatte 2018 zu tausenden Stellungnahmen und Anregungen geführt. Diese wurden vom Regionalverband Ruhr (RVR) als Regionalplanungsbehörde fachlich und rechtlich ausgewertet und gegebenenfalls im Entwurf berücksichtigt. Den Weg für ein zweites Beteiligungsverfahren war von der RVR Verbandsversammlung im Dezember frei gemacht worden.

 

Auch Kommunen, Verbände, Fachbehörden sowie Bürgerinnen und Bürger aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis haben damit ab dem 24. Januar und bis zum 29. April Gelegenheit, sich zu den geänderten Inhalten des Planes zu äußern.

 

Nach dem gültigen Landesplanungsgesetz NRW erfolgt das Auslegen nahezu ausschließlich elektronisch. Abrufbar ist der Entwurf des Regionalplans inklusive überarbeiteter Begründung und ergänztem Umweltbericht unter www.regionalplanung.rvr.ruhr. Dort finden Interessierte auch weitere Informationen zur Einsicht und zu möglichen Stellungnahmen. Öffentlich ausgelegt werden die Unterlagen zudem in der RVR-Bibliothek in Essen (Kronprinzenstr. 6).

 

Die Stellungnahmen werden vom RVR wieder fachlich und rechtlich ausgewertet und gegeneinander sowie untereinander abgewogen und dann der Verbandsversammlung zur Beratung vorgelegt. Ein genauer Zeitplan hierfür kann erst erstellt werden, wenn Inhalte und Umfänge der Stellungnahmen klar sind.

 

Die Entwürfe des Regionalplans Ruhr sind in einem intensiven Dialog mit den 53 Kommunen und vier Kreisen innerhalb des Verbandsgebiets des RVR sowie mit Fachbehörden, Verbänden und Kammern entstanden.  




Kontaktdaten:

Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle:
Ingo Niemann (V.i.S.d.P.), Franziska Horsch, Lisa Radtke, Kira Scheven

Hauptstr. 92 - 58332 Schwelm
Telefon: 2336/93 2062, 02336/93 2064, 02336/93 2063 02336/93 2066
Mail: pressestelle@en-kreis.de
Internet: www.en-kreis.de
App: Ennepe-Ruhr-Kreis



Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 351.654

Mittwoch, 25. Mai 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.