Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.01.2022 - Stadt Münster


Lewe spricht mit Steinmeier über Hass und Gewalt in der Pandemie

Diskussion mit geladenen Gästen auf Schloss Bellevue


Münster (SMS) Hass und Gewalt in Zeiten der Pandemie: Auf Schloss Bellevue wird Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe am kommenden Montag (24. Januar) gemeinsam mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier über allgemeine Bedrohungslagen und Erfahrungswerte sprechen. „Der Ton wird immer rauer, insbesondere in den Sozialen Medien“, sagt Markus Lewe, der in seiner Funktion als Städtetagspräsident geladen ist. „Persönliche Anfeindungen gehören fast schon zur Tagesordnung – das können und sollten wir nicht als gegeben akzeptieren“, so Lewe. Weitere Gäste der Gesprächsrunde sind Dr. Klaus Reinhardt (Präsident der Bundesärztekammer), ein sächsischer Landrat, eine Berliner Polizeibeamtin, eine medizinische Assistentin sowie Vertreter der „engagierten Zivilgesellschaft“, wie es heißt.

Bild: Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe (M.) nimmt an einer Gesprächsrunde von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender auf Schloss Bellevue zum Thema "Hass und Gewalt in Zeiten der Pandemie" teil. Foto: Bundesregierung/Steffen Kugler. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.




Kontaktdaten:

Stadt Münster - Amt für Kommunikation

Tel.: 0251 / 492 1301
Fax: 0251 / 492 7712
www.muenster.de/stadt/medien
kommunikation@stadt-muenster.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Schloss Bellevue - Büdenbender, Lewe, Steinmeier
©  - Schloss Bellevue - Büdenbender, Lewe, Steinmeier Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 351.242

Freitag, 20. Mai 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.